Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Der Kaufberater für Outdoorschuhe

Auf dieser Seite geben wir die einen Überblick über die folgenden verschiedenen Schuhtypen:

  • Allterrain und Trailrunningschuhe
  • Trekkingschuhe und-stiefel
  • Hikingschuhe und -stiefel
  • Expeditionsstiefels
  • Outdoor Sandalen

Sowie über die unterschiedlichen Funktionen und Materialen.


Allterrain und Trailrunningschuh

Der Allterrain oder Trailrunningschuh ist im Grunde ein robustes Modell eines herkömmlichen Sportschuhes, jedoch mit etwas mehr Halt und üblicherweise einer griffigeren Sohle. Somit eignet sich der Allterrain Schuh in erster Linie für sportliche Aktivitäten in der Natur. In der Regel bestehen die Schuhe aus wasserabweisendem und gleichzeitig atmungsaktivem Material.

Zu Trailrunning Schuhen

Expeditionsstiefel

Für extreme Touren und den alpinen Einsatz, bei dem höchste Stabilität, Sicherheit und Robustheit gefragt sind, sind Expeditionsstiefel aus starkem Leder oder Kunststoff (Schalenstiefel) gefragt. Außerdem kann es je nach Tour erforderlich sein, steigeisentaugliche Schuhe zu verwenden, wofür die feste Sohle des Expeditionsstiefels Voraussetzung ist.

Zu Expeditionsschuhen

Outdoor/Trekking Sandalen

Eine Outdoor- oder Trekkingsandale ist in erster Linie eine bequeme und robuste Sandale mit einer profilierten Sohle. So eignet sich dieser Schuh ebenso gut für ausgedehnte Spaziergänge auf unbefestigten Wegen in warmen Regionen, wie für einen gemütlichen Stadtbummel.
Besonders eignet sich die Trekkingsandale auch auf mehrtägigen Wanderungen zum Anziehen nach der Tour in Hütte oder Zelt, oder beim Camping. Durch die Verwendung von extrem wasserunempfindlichen Materialien lässt sie sich auch hervorragend in öffentlichen Duschen oder auf Kanutouren einsetzen.

Zu Sandalen

Trekking- & Wanderstiefel

Der Wanderstiefel ist die etwas robustere Variante zum Trekkingschuh und für längere Wanderungen und Touren mit schwererem Gepäck geeignet. Durch seine feste Sohle und einen Schaft zur Stabilisierung der Knöchel, lässt er sich problemlos auch auf zwei- bis dreitägigen Touren einsetzen.
Normalerweise besteht der Wanderstiefel aus Nylon, Veloursleder oder Leder und wird häufig mit einer zusätzlichen wasserdichten Membran ausgestattet.

Bei längeren Touren mit schweren Rucksäcken ist in jedem Fall ein Trekkingschuh oder Trekkingstiefel zu empfehlen. Ebenso wie der Wanderschuh verfügt er über einen stabilisierenden Schaft. Zusätzlich verleiht eine ausgeklügelte Sohlenkonstruktion ergonomische Abrollbewegungen und sorgt für eine gute Dämpfung. Auch das Material passt sich dem erhöhten Anspruch an einen solchen Schuh an: Abriebfeste Sohlen sowie ein exzellentes Leder mit oder ohne wasserdichte Membran machen den Trekkingschuh zu einem unverzichtbaren Begleiter in jedem Terrain und bei jedem Wetter.
Sehen Sie sich in unserer Kategorie Trekkingschuhe um!

Zu den Trekkingstiefel & Wanderstiefel

Schuhmaterialien

Vollrindleder

Vollrindleder ist die oberste Schicht von Rindleder und wird auch als Spaltleder bezeichnet. Es besitzt eine sehr hohe Festigkeit und meistens eine wenig einheitliche Oberfläche, da die Haarlöcher zu sehen sind. Vollrindleder ist sehr stabil.

Juchtenleder (oder Juftenleder)

Juchtenleder wird von jungen Rindern gewonnen und ist sehr fest, dicht und dennoch geschmeidig. Es wird mit pflanzlichen Gerbstoffen gegerbt und ist daher eigentlich nicht wasserdicht. Durch die zusätzliche Behandlung mit Fetten allerdings erreicht es eine gute Wasserfestigkeit, wobei die Leitfähigkeit erhalten bleibt. Dadurch halten Schuhe aus Juchtenleder bei Kälte lange warm und bei Hitze dennoch kühl.

Veloursleder

Veloursleder ist sehr offenporig und garantiert dadurch einen guten Feuchtigkeitstransport, was bei stark schwitzenden Füßen von Vorteil sein kann. Häufig werden Schuhe aus Veloursleder mit einer Kombination aus Kunstfaser gefertigt.

Wildleder

Wildleder ist eigentlich der Überbegriff für alles Leder von wildlebenden Tieren. Allerdings wird es häufig auch für Leder mit einer aufgerauten Oberfläche verwendet. Besondere Eigenschaften des Wildleders sind seine stumpfe, samtartige Beschaffenheit. Ohne weitere Behandlung ist es nicht wasserdicht und nicht sehr reißfest.

Nubukleder

Nubukleder wir auf der glatten Narbenseite angeschliffen, wodurch es eine samtartige Oberfläche bekommt. Dadurch wird das Leder sehr weich und atmungsaktiv. Allerdings ist die Oberfläche ohne weitere Behandlung dann auch empfindlicher gegen Flecken und UV-Strahlung.

Funktionen

Wasserdicht oder Atmungsaktiv?

Grundsätzlich gilt bei Schuhen: Umso wasserdichter umso weniger atmungsaktiv. Daher ist vor dem Schuhkauf zu überlegen, ob man tatsächlich einen Schuh mit einer wasserdichten Membran benötigt, oder ob nicht ein gut eingewachster Volllederschuh ausreichend ist.
Auf Touren, in denen es keine Gelegenheit geben wird, die Schuhe ausreichend zu trocknen und lange Märsche im Regen oder gar das Durchqueren von Feuchtgebieten wahrscheinlich sind, sollte auf jeden Fall zu einem Schuh mit wasserdichter Innenmembran gegriffen werden. In vielen Situationen jedoch reicht die wasserabweisende Eigenschaft von gut eingewachsten Volllederschuhen.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 22
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!