CAMPZ Outdoor und Camping Online Shop
Ausrüstung für alle Winterabenteuer
30 Tage kostenlose Rückgabe
Kauf auf Rechnung
40.000 Artikel 500 Marken

GORE-TEX Schuhe pflegen & imprägnieren

So machst du‘s richtig

© HOKA

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie: Das 1x1 der Regenbekleidung


Wasserdichte Schuhe sind im Bergsport und bei Outdooraktivitäten unerlässlich, weil nasse Füße einfach unangenehm sind und schlechte Laune verursachen. Daher setzen viele auf eine GORE-TEX Membran, die im Namen der einzelnen Schuhlinien gerne mit GTX abgekürzt wird, weil sie sich als Branchenprimus für wasserdichte und gleichzeitig atmungsaktive Eigenschaften etabliert hat.

Aber im Gegensatz zu GORE-TEX Oberbekleidung wie Jacken oder Hosen kannst du GORE-TEX Schuhe nicht einfach bei 40° C in die Waschmaschine stecken, wenn sie schmutzig oder undicht sind. Denn die Wasserdichtigkeit lässt bei starker Beanspruchung nun mal irgendwann nach, auch wenn die DWR-Beschichtung (was für dauerhaft wasserabweisend steht) auf den ersten Blick etwas anderes suggeriert.

Wenn sie also undicht geworden sind, heißt das aber nicht, das die Schuhe kaputt sind oder ausrangieren werden müssen. Du solltest deine GORE-TEX Schuhe lediglich richtig und regelmäßig pflegen und imprägnieren, damit sie lange ihre optimale Performance bieten können. In diesem Artikel erfährst du, worauf du dabei achten solltest.


Die GORE-TEX Membran ist hauchdünn und besteht aus Millionen Mikroporen, die um ein Vielfaches zu klein sind, um von Wassertropfen durchdrungen zu werden. Gleichzeitig sind die Poren aber größer als Wasserdampfmoleküle, sodass Schweiß entweichen kann und eine gute Atmungsaktivität erreicht wird. (Mehr über die Funktionsweise von GORE-TEX Membranen erfährst du hier. ) Bei GTX-Schuhen wird die Membran entweder auf der Innenseite oder zwischen mehrere Materialschichten laminiert. Dort verhindert sie, dass hier Wasser eindringen kann und blockt dieses sozusagen ab.

Zusätzlich verfügen die Schuhe auch über eine wasserabweisende Beschichtung (DWR für „Durable Water Repellent“), die dafür sorgt, dass Wasser auf der Oberfläche abperlt, bevor es überhaupt zur GORE-TEX Membran gelangt. Damit deine Füße trocken bleiben, müssen Membran und DWR optimal zusammenarbeiten.

© HOKA

Wenn die DWR nicht mehr richtig funktioniert, kann das Obermaterial feucht werden und mit zunehmendem Druck durchweichen, bis du nasse Füße hast. Um das zu verhindern, musst du deine GTS-Schuhe vorsichtig reinigen, an einem warmen Ort, aber ohne Hitze trocknen lassen und die DWR-Imprägnierung auffrischen, damit Wasser von vornherein draußen gehalten wird und so an deinen Schuhen abperlt, wie es soll.

GORE-TEX Schuhe von Hand oder in der Waschmaschine waschen?

Im Gegensatz zu Oberbekleidung mit GORE-TEX kannst du deine wasserdichten Schuhe nicht einfach bei 40° C in die Waschmaschine stecken. Einige Schuhe können zwar durchaus waschmaschinenfest sein, aber bei vielen GTX-Schuhen ist das nicht der Fall. GORE-TEX selbst rät zum Beispiel explizit von der Maschinenwäsche ab und empfiehlt nur Handwäsche. Also ist diese im Zweifelsfalle immer die bessere Wahl, weil unsachgemäßes Waschen in der Maschine deine Schuhe beschädigen und ihre Funktionalität einschränken könnte. Daher ist es wichtig, dass du genau herausfindest, welche Pflegehinweise für deine Schuhe gelten.


Das Reinigen deiner GORE-TEX Schuhe ist per Handwäsche schonender als mit der Waschmaschine. © HOKA

Handwäsche: Die beste Wahl für deine GORE-TEX Schuhe

Die Reinigung per Hand ist zwar aufwändiger, aber definitiv schonender für deine Schuhe. Gleichzeitig hast du mehr Kontrolle über die Reinigung und kannst mögliche Flecken und Unebenheiten im Material leichter identifizieren und behandeln.

Lederschuhe mit GORE-TEX sollten in jedem Fall vorsichtig per Hand gewaschen werden. Bestenfalls spülst du sie nur außen mit Wasser ab und nach dem Trocknen imprägnierst du sie bzw. behandelst sie mit Schuhwachs. Schweiß und Schmutz, der sich möglicherweise in der Membran gesammelt hat und ihre Atmungsaktivität einschränkt, kannst du behandeln, indem du etwas Flüssig- oder Funktionswaschmittel von Innen mit einem Schwamm einmassierst. Hier sind die Handwasch-Schritte im Einzelnen:

1. Vorbereitung

Entferne möglichst die Schnürsenkel, damit du die Schuhe so weit wie möglich öffnen kannst und an alle Falten im Material herankommst.

2. Grobe Innenreinigung

Entferne die Innensohle und schüttele Sand, Kies und groben Schmutz aus dem Inneren der Schuhe.

3. Grobe Außenreinigung

Entferne grobe Verschmutzungen im Obermaterial mit einer Bürste oder einem Schwamm und zunächst möglichst wenig Wasser.

4. Vorsichtige Reinigung mit Wasser

Wenn deine Schuhe Flecken haben oder innen nicht mehr frisch aussehen, kannst du das Material vorsichtig mit einem Schwamm, lauwarmem Wasser und einer kleinen Menge Flüssig- oder Membranwaschmittel reinigen.

5. Achtung

Verwende nicht übermäßig viel Wasser. Chlorhaltige Bleichmittel sowie öl- und fetthaltige Pflegemittel sind tabu, weil letztere die Atmungsaktivität einschränken können.

Maschinenwäsche bedingt möglich für textile und synthetische GORE-TEX Schuhe

Wenn eine Maschinenwäsche für deine GORE-TEX Schuhe in Frage kommt, solltest du dennoch sehr vorsichtig damit sein. Die Membran wird durch den Tanz in der Waschmaschine nicht beschädigt, sie ist robust genug, aber die anderen Teile des Schuhs, vom Obermaterial über die Sohle bis zur Verklebung können möglicherweise in Mitleidenschaft gezogen werden. Daher solltest du die Schuhe auch hier möglichst schonend reinigen.

1. Vorbereitung

Entferne zunächst den gröbsten Schmutz mit einer Bürste oder einem Tuch. Auch Schnürsenkel und Innensohle sollten entnommen werden. Letztere kann auch mit in die Waschmaschine.

2. Waschgang

Verwende einen Schonwaschgang bei maximal 40° C und 800 Umdrehungen.

3. Waschmittel

Verwende auch hier ein Flüssig- oder Funktionswaschmittel und spüle die Schuhe extra, um Wachmittelrückstände zu entfernen.

Kurzanleitung: GORE-TEX Schuhe reinigen

  • Pflegehinweise des Schuhherstellers grundsätzlich immer befolgen
  • Schnürsenkel und gegebenenfalls die Innensohle entfernen
  • Gröbsten Schmutz innen und außen mit einem Schwamm oder einer Bürste entfernen
  • Anschließend mit einem Schwamm, lauwarmem Wasser und Flüssigwaschmittel reinigen
  • Leder nicht mit Waschmittel reinigen
  • Handreinigung ist schonender als Maschinenwäsche

Die Reinigung deiner GTX-Schuhe sollte Schlamm und Schmutz entfernen und sie wieder frisch aussehen und riechen lassen. Wenn deine Schuhe immer noch übermäßig riechen, liegt das nicht am Schweiß oder Schmutz selbst, sondern an Bakterien, die sich im Schuh festgesetzt haben. Ihnen kannst du mit einem entsprechenden Pflegespray für die Innenseite des Schuhs an den Kragen gehen, weil es der GORE-TEX Membran nicht schadet.

Aber bevor du die Schuhe wieder anziehen kannst und die volle Funktionalität ausschöpfen kannst, müssen sie zunächst richtig getrocknet und anschließend imprägniert werden.


Schuhe trocknen nach dem Reinigen: nicht aufwendig, aber äußerst wichtig. © HOKA

GORE-TEX Schuhe an der Luft trocknen

An sich ist das Trocknen von GORE-TEX-Schuhen nicht schwierig, aber es ist ein äußerst wichtiger Schritt und erfordert etwas Zeit. Zum einen bestehen die Schuhe aus recht dickem Material bzw. mehreren Schichten und sie müssen vor dem nächsten Gebrauch komplett durchtrocknen, um wasserdicht zu sein und Keimbildung nicht zu begünstigen.

Am besten lässt du die Schuhe weit geöffnet an einem warmen Ort bzw. bei Raumtemperatur stehen, bis sie nach 1-2 Tagen komplett trocken sind. Direkte Hitze zum Beispiel durch Heizungswärme oder Sonneneinstrahlung sollte tunlichst vermieden werden, weil das den Materialien und Klebstoffen eher schadet. Das Auslegen mit Zeitungs- oder Küchenpapier kann übermäßige Feuchtigkeit entziehen. Nach einigen Stunden solltest du das Papier allerdings auswechseln, damit die restliche Feuchtigkeit besser verdunsten kann.

Wenn du oft viele Schuhe trocknen musst, lohnt sich möglicherweise auch die Investition in einen Schuhtrockner. Dieser trocknet die Schuhe durch Konvektion und entzieht ihnen quasi die Feuchtigkeit auf natürliche Weise, bevor du die Schuhe wieder imprägnierst.


So imprägnierst du deine GORE-TEX Schuhe
Deine GORE-TEX Schuhe kannst du ganz einfach mit speziellem Spray, Wachs oder Creme imprägnieren. © HOKA

GORE-TEX Schuhe imprägnieren für optimale Funktionalität

Neue GTX-Schuhe haben in den allermeisten Fällen bereits von Anfang an eine DWR-Imprägnierung. Daher muss man neue GORE-TEX Schuhe nicht vor dem ersten Tragen imprägnieren. Die Originalbeschichtung sollte zudem eine recht lange Zeit und sogar über mehrere Reinigungsvorgänge hinweg halten. Aber das „dauerhaft“ in DWR bedeutet nicht, dass die Beschichtung ewig hält.

Die Imprägnierung senkt die Oberflächenspannung auf dem Material bzw. glättet dieses, damit große Wassertropfen abperlen. Auch Schmutz und andere Dinge werden von einer funktionierenden DWR-Beschichtung weitestgehend abgehalten. Aber mit der Zeit kann diese stellenweise abgerieben werden, sodass sich das Obermaterial des Schuhs mit Wasser vollsaugt. Wenn das der Fall ist, ist es höchste Zeit die Imprägnierung zu erneuern.

Wunderwaffe: Imprägnierspray

Imprägnierung in Sprayform ist deshalb so beliebt, weil es so einfach in der Anwendung ist und im Handumdrehen funktioniert. Es ist aber wichtig, dass das Imprägnierungsmittel auch für das Obermaterial deiner Schuhe geeignet ist. Zum Beispiel brauchen Lederschuhe in der Regel eine andere Imprägnierung als Textilschuhe. Daher solltest du die Anweisung für dein gewähltes Imprägnierungsmittel genau befolgen.

  • Textilschuhe sollten vor dem Einsprühen trocken sein, aber Lederschuhe können noch etwas feucht sein, weil die Imprägnierung so besser einzieht.
  • Sprüh das Spray an der frischen Luft im Abstand von 30-50 Zentimetern (oder nach Anweisung) gleichmäßig von allen Seiten auf das Obermaterial.
  • Das Material sollte nicht übermäßig feucht sein, also kannst du überschüssiges Imprägniermittel mit einem sauberen Tuch einarbeiten und verteilen.
  • Die Imprägnierung selbst sollte auch eine Einwirkzeit vorgeben. Leder braucht normalerweise zum Beispiel 24 Stunden.

Imprägnierung mit Wachs oder Creme

Wenn Spray nicht dein Fall ist oder du ein anderes geeignetes Mittel für das Obermaterial deiner Schuhe gefunden hast, kannst du auch eine Imprägnierungscreme oder Wachs verwenden. Nur Fettcremes und Lederöle sind tabu. Diese machen das Material zwar wasserabweisend, verringern aber auch die Atmungsaktivität. Auch hier solltest du die Anwendungshinweise des Herstellers genau beachten.

  • Restfeuchtigkeit im Leder dafür, dass die Imprägnierung besser einzieht.
  • Reibe das Mittel mit einem geeigneten Utensil, Tuch oder Schwamm direkt in das Obermaterial und verteile es dabei gleichmäßig.
  • Auch hier solltest du circa einen Tag zum Einwirken lassen.

Pflege- und Imprägnierhinweise

  • Auch GORE-TEX Schuhe müssen imprägniert werden, damit die Membran im Schuhinneren einwandfrei funktionieren kann
  • Immer ein für das jeweilige Obermaterial geeignetes Imprägniermittel verwenden
  • Neue GORE-TEX Schuhe müssen nicht imprägniert werden
  • Nur saubere Schuhe imprägnieren
  • Keine Mittel auf Fett- oder Ölbasis verwenden

Checkliste: Pflegen und Imprägnieren von GORE-TEX Schuhen

Reinigen:

  • Handwäsche ist grundsätzlich besser und schonender als Maschinenwäsche
  • Groben Schmutz zunächst trocken entfernen
  • Hartnäckigen Schmutz mit lauwarmem Wasser, Flüssigwaschmittel und einem Schwamm entfernen
  • Waschmittelrückstände entfernen, aber die Schuhe nicht im Wasser versenken

Trocknen:

  • An der Luft bei mittleren Temperaturen trocknen
  • Direkte Hitze vermeiden
  • Ausreichend Zeit zum Trocknen einplanen

Imprägnierung:

  • Geeignetes Imprägniermittel (Spray, Creme, Wachs) verwenden
  • Ausreichend Einwirkzeit einplanen
  • Keine Fette oder Öle zum Imprägnieren verwenden

Fazit

Wenn deine GORE-TEX Schuhe schmutzig geworden sind oder sich sogar undicht anfühlen, ist das kein Grund zu verzagen oder sie zu entsorgen. Die Membran ist äußerst robust und ins Material eingearbeitet, sodass sie eigentlich nicht kaputt gehen kann. Aber mit der Zeit können Schmutz und Feuchtigkeit ins Obermaterial eindringen. Dann ist es Zeit, die Schuhe gründlich, aber vorsichtig wie in diesem Artikel zu reinigen, damit deine wasserdichten GORE-TEX Schuhe wieder ihre volle Funktionalität erreichen.