Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Beleuchtung

307 Artikel
Marke
  • 55
  • 2
  • 5
  • 2
  • 4
  • 13
  • 1
  • 10
  • 5
  • 3
  • 20
  • 43
  • 4
  • 3
  • 17
  • 30
  • 3
  • 35
  • 5
  • 1
  • 2
  • 1
  • 7
  • 3
  • 4
  • 6
  • 20
  • 3
Serien
  • 4
  • 2
Preis in €
Kundenbewertungen
Beleuchtung – Besser sehen & gesehen werden.
Sortieren
 
Seite 1 von
6

Die richtige Beleuchtung für draußen: Outdoor & Camping Leuchten

Campinglampe

Der Weg zum Ziel hat mal wieder länger gedauert und erst mit den letzten Sonnenstrahlen habt ihr das Camp erreicht. Jetzt schnell das Zelt aufbauen – dabei hilft zunächst die Stirnlampe. Für die anschließende Kochsession und die gemütliche Runde danach gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr blendet euch gegenseitig mit den Stirnlampen oder ihr habt eine Campinglampe mitgebracht und könnt bei gedimmtem Licht in geselliger Runde entspannen. Mit der Campinglampe werden die Abend- und Nachtstunden gemütlich und romantisch, ohne wird die Dunkelheit schnell unbehaglich.

  1. Welche Arten von Campinglampen und Camping-Beleuchtung gibt es?
  2. Welche Art der Energiequelle für die Camping-Beleuchtung auswählen?
  3. Welche Lichtfärbung ist für die Camping-Leuchte ideal?
  4. Welche Zusatzfunktionen sind wichtig?
  5. Fazit

Welche Arten von Campinglampen und Camping-Beleuchtung gibt es?

Neben Taschenlampen und Stirnlampen gibt es die klassischen Campinglampen. Diese strahlen für die gesamte Gruppe – je nach Modell mit warmem und gedimmtem Licht für das gemütliche Zusammensitzen oder kalt und hell für die Organisation im Camp. Dabei solltest du aber auf mehr als die maximale Helligkeit achten! Dir stehen verschiedene Campinglampen zum Aufhängen und Abstellen zur Auswahl.

Welche Art der Energiequelle für die Camping-Beleuchtung auswählen?

Die Leuchtstärke und Leuchtdauer der Outdoor-Laterne hängt von Energiequelle und dem Lampenkörper ab. In den elektrisch betriebenen Lampen steckt meist eine LED mit minimalem Stromverbrauch, sodass die Brenndauer je nach Modell über 100 Stunden beträgt. LEDs sind zudem stabil, gut geschützte Lampen überstehen Schläge und Erschütterungen problemlos. Die Campinglampe mit Akku liefert zuverlässig Helligkeit, zur Sicherheit sollten Ersatzakkus mitgeführt werden. Akkus lassen sich entweder wechseln oder die Lampe wird per Kabel aufgeladen. Zudem gibt es Solarleuchten, deren integrierter Akku durch die Sonneneinstrahlung geladen wird.

Eine Alternative sind Campinglampen mit Naturbrennstoff. Die Helligkeit ist stufenlos regelbar und die Brenndauer beträgt je nach Modell über zehn Stunden. Im Vergleich zu den LED-Lampen punkten die Gaslampen mit ihrer weiten Ausstrahlung. Damit eignen sie sich unter anderem besonders gut zum Ausleuchten von großen Tischen. Das Entfachen der Flamme gelingt bei Camping-Beleuchtungen mit Piezo-Zündung einfach, sicher und schnell. Die Leuchten mit Naturbrennstoff verbreiten Licht und zusätzlich Wärme, teilweise schaffen diese eine Helligkeit von rund 500 Lumen.

Unser Tipp: Achte auf die für die Lampe geeigneten Akkus oder Kartuschen und nimm ausreichend Ersatz sowie einen zusätzlichen Glühstrumpf mit.

Camping Leuchte

Welche Lichtfärbung ist für die Camping-Leuchte ideal?

Bei der Auswahl der Camping-Leuchte spielt neben der Helligkeit auch die Lichtfarbe eine Rolle. Lampen mit weißem Licht strahlen kalt bis neutral – ein solches Licht eignet sich sehr gut bei der Suche von Sachen im Dunkeln. Zum Entspannen wiederum ist warmes und gelbliches Licht die richtige Wahl – für das genüssliche Glas Rotwein zu später Stunde braucht ihr eine Camping-Lampe mit warmem Licht.

Welche Zusatzfunktionen sind wichtig?

Besonders praktisch sind Modelle zum Dimmen. Hierbei kann die Helligkeit den Umständen angepasst werden: maximales Licht zum Kochen und gedimmtes Licht für die spätere Kartenspielrunde. Für eine gute Ausleuchtung am Tisch sollte die Campingleuchte möglichst hoch gebaut sein. Ein Haken zum Aufhängen im Zelt oder an einem Ast ist ebenfalls nützlich. Damit die Camping-Leuchte sich bei jedem Wetter als zuverlässiger Begleiter erweist, sollte diese wasserdicht und vor Feuchtigkeit geschützt sein. Ausgewählte Campingleuchten bieten zwei Leuchtmodi an. Sie sorgen als blendfreie Campinglaterne für eine angenehme Ausleuchtung und als leistungsstarke Taschenlampe für einen scharfen Lichtkegel. Manche elektrisch betriebenen Modelle integrieren zusätzlich eine USB-Schnittstelle zum mobilen Aufladen des Smartphones oder der Digitalkamera.

Unser Tipp: Wähle eine wasserdichte Campinglampe mit der Wasserschutz-Kennziffer IPX4 oder höher aus, damit die Lampe auch bei Nässe zuverlässig funktioniert. Achte beim Vergleich der Campinglampen auch auf das Packmaß und das Gewicht

Fazit

Klassisch mit Gaskartusche und Glühstrumpf oder modern und praktisch mit LED-Beleuchtung – wähle die Campinglampe nach Deinem Bedarf aus. Die verschiedenen Varianten haben jeweils ihre eigenen Vorteile, achte auch auf das Packmaß und Gewicht, damit die Lampe im Gepäck möglichst wenig Platz in Anspruch nimmt.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 22
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!