CAMPZ Outdoor und Camping Online Shop
Lagerräumung – Rabatte bis zu 80%1
kostenlose Rückgabe
Kauf auf Rechnung
40.000 Artikel 500 Marken
Klettergriffe – Grundausstattung für die heimische Trainingswand
Henkel und Taschen, aber auch Leisten, Aufleger, Volumen, Zangen usw. – sämtliche Klettergriffe, die du aus der Halle kennst, kannst du auch an der heimischen Trainingswand verbauen. Dazu bieten die Hersteller verschiedene Klettergriffe und -tritte im Paket, damit du deine eigenen Boards und auch Boulder- oder Toprope-Routen konstruieren kannst.

Klettergriffe

1 Artikel
Filter
Zurücksetzen

Preis

bis
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Ergoholds Sport Klettergriffe 13 Stück gelb
Ergoholds Sport Klettergriffe 13 Stück gelb gelb
Ergoholds
Sport Klettergriffe 13 Stück gelb
UVP 42,95 € 18,99 €
- 55 %
SALE

Klettergriffe für künstliche Kletteranlagen

Künstliche Kletteranlagen, beispielsweise Kletterwände oder -felsen, im Innen- oder Außenbereich ermöglichen eine möglichst authentische Klettererfahrung. Dafür bedarf es spezieller Klettergriffe, die auf passenden Untergründen montiert werden. Diese Griffe gibt es in unterschiedlichen Formen, Größen und Farben. Früher wurden Klettergriffe oft in Form und Struktur natürlichen Begebenheiten nachempfunden, um auch außerhalb der Berge möglichst realistisch klettern zu können. Moderne Klettergriffe legen allerdings den Fokus auf ergonomische Griffformen, wodurch die Verletzungsgefahr und z.B. Sehnenscheidenentzündungen und Kapselrisse deutlich vermindert werden können.

Klettergriffe

Klettern oder Bouldern?

Auf künstlich angelegten Kletteranlagen wird zwischen Klettern und Bouldern unterschieden. Beim Klettern ist man durch ein Seil gesichert, das entweder beim Toprope am oberen Punkt der Wand eingehängt wird oder beim Vorstieg selbst mitgenommen und in Zwischensicherungen eingehängt wird. Wird nur auf Absprunghöhe ohne Sicherungsseil geklettert, spricht man vom Bouldern.

Auch zu Hause kann im Hobbyraum oder im Kinderzimmer eine Kletter- oder Boulderwand gebaut werden – alles Notwendige kannst du mittlerweile auch online bestellen. Kletter- oder Bouldergriffe gibt es in einer großen Auswahl und in zusammengestellten Startersets, sodass du direkt loslegen kannst. Achte auch auf einen geeigneten Unterbau und die Sicherheit der Griffe – auch eine Sicherung gegen herabfallende Teile ist sinnvoll, wenn doch einmal ein Klettergriff brechen sollte.

Arten von Kletter- oder Bouldergriffen

Es gibt viele verschieden geformte Klettergriffe, sie lassen sich dabei grob in sechs Kategorien einteilen:

  • Henkel
  • Leisten
  • Zangen
  • Sloper
  • Fingerlöcher
  • Kanten
Zusätzlich zum breit gefächerten Sortiment an Griffen sind Tritte erhältlich, die du ergänzend verwenden solltest. Im unteren Bereich kannst du dafür gern auch aussortierte Klettergriffe verwenden, die sich immer noch wunderbar als Tritt eignen – nur Holzgriffe eignen sich wegen mangeldem Grip nicht als Tritt.

Henkel

Henkel haben tiefe Hinterschnitte, sodass die Belastung eher auf dem zweiten und dritten Fingerglied liegt. Am besten geeignet dafür sind runde Henkel, die von mehreren Seiten greifbar sind. Für den Heimbereich sollten sie möglichst klein ausfallen und nur wenig hervorstehen, damit sie keine anderen Griffe blockieren oder du dich daran stößt.

Leisten

Leisten sollten keinen zu starken Hinterschnitt besitzen und keine zu raue Oberfläche haben. Empfehlenswert sind hier Leisten aus Holz. Für mehr Gestaltungsspielraum gibt es auch Klettergriffe aus Kunststoff, die zum Beispiel von unterschiedlichen Seiten jeweils als Leisten, Zangen oder Untergriffe gegriffen werden können.

Zangen

Zangen fördern die Kraft in den Fingern – je glatter dabei die Oberfläche ist, desto mehr Kraft benötigst du. Längliche Zangen können auch als Leiste gegriffen werden und ermöglichen ein abwechslungsreiches Training.

Sloper

Mit Slopern kannst du Körperspannung, Kontaktkraft und Oberkörperkraft super trainieren. Sie haben abschüssige Griffformen, sodass du sie mit hängenden Fingern und großer Auflagefläche greifst. Auch hier empfehlen sich für zu Hause eher kleinere Modelle.

Fingerlöcher

Fingerlöcher kannst du eher sparsam einsetzen und ein Set von zehn Klettergriffen dieser Art ist locker ausreichend. Am besten trainierst du sie am Trainingsboard oder mit einem Systemboulder.

Kanten

Kanten sind am echten Fels die häufigste Griffart und deshalb sind sie besonders im Outdoor-Bereich sehr beliebt.

Farbvielfalt für verschiedene Routen

Klettergriffe sind nicht nur in vielen Formen, sondern auch in vielen Farben erhältlich. So kannst du auch auf kleinerem Raum mehrere Kletterrouten anlegen und sie direkt durch unterschiedliche Farben kennzeichnen. Auch in Kletter- und Boulderhallen wird dies genutzt – oft entsprechen die Farben dabei zusätzlich einem bestimmten Schwierigkeitsgrad, sodass du auf den ersten Blick sehen kannst, welche Route die richtige für dich ist.

Klettergriffe für Kinder

In unserem großen Klettergriffsortiment gibt es auch kleinere Varianten für Kinder, die sich häufig durch spezielle Formen auszeichnen, beispielsweise Tiere, Buchstaben oder Ähnliches. Kinder sollten immer nur an passenden, gelenkschonenden Griffen in kleinerem Abstand klettern.