Inhalt
 

Trailrunning –
Diese Trails darfst du nicht verpassen!

Trailrunning –
Diese Trails darfst du nicht verpassen!

Beim Trailrunning wird die Natur zur Laufstrecke! Abseits von ausgetretenen Pfaden geht es über Stock und Stein, bergauf und wieder bergab über Waldboden, Wiesen, Wurzeln, Gestein oder auch Sand. Hier warten keine asphaltierten Straßen auf deine Laufschuhe, denn Trail Running Strecken gehen meist mitten durchs Gelände.

Laufen und dabei sich selbst und die Natur um einen herum ganz intensiv wahrnehmen – Trailrunning Strecken sind im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Eine spezielle Ausrüstung braucht ihr fürs erste Training Outdoor nicht, es genügen normale Running Schuhe. Eigens fürs Trail Running entwickelte Traillaufschuhe geben aber natürlich besseren Halt im Trail.

Inzwischen gibt es schon in vielen Regionen ausgewiesene Touren, die sich speziell für’s Trailrunning eignen. Doch besonders spannend sind auch organisierte Trailrun Events, bei denen sich jeder der Antritt auf der gesteckten Strecke beweisen und mit den Mitstreitern messen kann. So können neue Strecken entdeckt werden und das verbunden mit einer Menge Spaß! Beispielsweise geht es bei einem Ultra Marathon oft auf langen Distanzen hoch und runter mitten durch die Landschaft. Häufig werden aber auch unterschiedliche Streckenlängen angeboten, so dass für jeden der ideale Trailrun dabei ist.

Fast täglich kommen neue Events zum Trailrunning Kalender hinzu, der Trend ist inzwischen schon auf der ganzen Welt angekommen. Wir haben uns gefragt, welche Trails und Wettkämpfe besonders beliebt sind. Dazu haben wir mit sechs Bloggern gesprochen, die sich auf einem eigenen Blog dem Thema Trailrunning widmen. Heraus gekommen sind kurze Interviews, womit ihr in die Welt des Trailrunning eintauchen könnt. Natürlich haben wir sie auch zu ihren Lieblings-Trailrun-Events befragt, die ihr hier im Überblick findet!

Diese Trails solltest du nicht verpassen

Trailrunning - Transvulcania

Transvulcania Ultramarathon

La Palma

Beim legendären Transvulcania Ultramarathon geht es auf gut 74 km einmal quer über die Insel La Palma und ihre fantastische Landschaft. Höchster Punkt der Strecke ist der Vulkan Roque de los Muchachos (2.420 m) in der Mitte der Insel mit atemberaubendem Blick, bevor es durch die Vulkanlandschaft wieder in Richtung Meer geht.

Start: Faro de Fuencaliente, La Palma
Länge: 74,33 km | 45 km | 24,28 km | 7,6 km
Datum: 11. Mai 2019

Trailrunning - Azoren

Trailrun auf den Azoren

Azoren

Dieser Trailrun auf Faial, einem Teil der Azoren mitten im Atlantik, lässt dich die Insel intensiv entdecken. Hier sind traumhafte Ausblicke auf den Ozean und grüne Landschaften gepaart mit Vulkankratern und schwarzem Sand. Bei den verschiedenen Trailrunning Strecken und Distanzen, unter anderem sogar ein Mini Family Trail, ist auch für euch das Passende dabei!

Start: Porto do Salão, Faial
Länge: 118 km | 65 km | 42 km | 25 km | 11 km | 3,5 km
Datum: 23. – 25. Mai 2019

Trailrunning - U. Trail Lamer Winkel

U. Trail Lamer Winkel

Deutschland

Dieses Trailrunning-Event findet alle zwei Jahre, das nächste Mal 2020, inmitten des Bayerischen Waldes statt. Die beiden Strecken sind dabei von Trailrunnern ausgewählt, was man nicht zuletzt daran merkt, dass größtenteils auf schmalen, flowigen Singletrails gelaufen wird. Über 11 Tausender mit einem überwältigenden Panorama warten bei dem Lauf auf dich!

Start: Arrach, Bayern
Länge: 54,5 km | 24 km
Datum: zuletzt  01. – 02. Juni 2018

Trailrunning - Trail d’Orval

Trail d’Orval

Belgien

Der Trail d’Orval verspricht alleine mit 3 Flussdurchquerungen eine Menge Spaß! Auf der Strecke geht es in 5 verschiedenen Distanzen durch die idyllische Landschaft unseres Nachbarlands Belgien. Highlight ist nach dem Zieleinlauf sicher auch das heimische, im Kloster Orval gebraute Bier, das auf jeden Teilnehmer in Florenville wartet.

Start: Florenville, Belgien
Länge: 53 km | 38 km | 28 km | 19 km | 11 km
Datum: 22. Juni 2019

Trailrunning - Trail des Passarelles du Monteynard

Trail des Passerelles du Monteynard

Frankreich

Auf dieser Trailrunning-Strecke wird Abwechslung geboten! Neben Stock und Stein geht es beim Trail des Passarelles auch mitten durch eine Mine und schließlich hinauf bis auf den Sénépy der mit 1769 m ein fantastisches Panorama auf den Lac de Monteynard verspricht. Für Nervenkitzel sorgen auch die zwei Hängebrücken aus Stahlseilen auf der Strecke!

Start: La Mure, Frankreich
Länge: 65 km | 40 km | 28 km | 25 km | 17 km | 16 km | 4 km
Datum: 6. – 14. Juli 2019

Walser Trail Challenge

Österreich

Die Walser Trail Challenge nimmt euch mit auf die schönsten Bergpfade im Kleinwalsertal. Die anspruchsvollen Trails fordern von dir deine ganze Aufmerksamkeit, Kraft und Ausdauer. Aber die alpine Bergwelt um dich herum lässt dich die Anstrengung schnell vergessen. Bei den langen Distanzen wird an zwei Tagen gelaufen.

Start: Kleinwalsertal, Österreich
Länge: 78 km | 44 km | 63 km | 29 km | 15 km
Datum: 27. – 18. Juli 2019

Pitz Alpine Glacier Trail

Österreich

Auf insgesamt 7 Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden geht es beim Pitz Alpine Glacier Trail durch die atemberaubende Bergwelt Österreichs inklusive Gletscherüberquerung. Das Besondere ist die kleeblattförmige Streckenführung – dadurch werdet ihr während des Rennens bis zu 4-mal von Fans und euren Begleitern angefeuert.

Start: Mandarfen, Österreich
Länge: 106 km | 90 km | 62 km | 44 km | 28 km | 16 km
Datum: 2. – 4. August 2019

Trailrunning - Mont Blanc

Mont Blanc: Courmayeur – Champex – Chamonix

Italien, Schweiz, Frankreich

Von Courmayeur über Champex bis zum Ziel in Chamonix führt die Strecke einmal um das Mont Blac-Massiv. Die „kleine Schwester“ um das Mont-Blanc-Massiv ist mit 6.100 Höhenmetern aber ebenso anspruchsvoll, doch das Bergpanorama entschädigt die Teilnehmer bestens. Besonders der Zieleinlauf in Chamonix verspricht Gänsehaut!

Start: Courmayeur, Italien
Länge: 101 km
Datum: 30. August 2019

Trailrunning - Transalpin Run

Transalpine Run

Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien

Bereits zum 15. Mal findet in diesem Jahr der Transalpin Run über die Alpen statt. Bei dem Team-Etappenrennen werden 4 Länder in 8 Tagen passiert. Zusammen mit den 16.416 Höhenmetern im Aufstieg, gilt es als eines der spektakulärsten und härtesten Trailrun-Events der Welt und das vor der fesselnden Kulisse der Alpen.

Start: Oberstdorf, Deutschland
Länge: 275 km
Datum: 31. August – 7. September 2019

Trailrunning - Neideck 1000

Neideck 1000

Deutschland

Dieser Trailrun-Halbmarathon hat es in sich! Denn es müssen 1000 Höhenmeter auf „nur“ 22 Kilometer bestritten werden. Der Wiesenttal-Trail führt durch den schönen Wald der fränkischen Schweiz, wo im Herbst schon die ersten bunten Blätter auf euch warten. Natürlich geht es auch hoch zur Burgruine Neideck, dem Namensgeber des Events.

Start: Muggendorf, Bayern
Länge: 22 km
Datum: 12. Oktober 2019

Die Lieblingstrails der Blogger

Interview mit Martina von Faszination Trail

Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Martina: Auf Faszination Trail erwarten den Leser Laufberichte zu Trailevents in verschiedenen Regionen, vor allem in den Vogesen, in den Alpen, auf Mallorca und natürlich in meiner saarländischen Heimat. Manchmal sind auch etwas exotischere Events dabei, wie beispielsweise der Trailrun auf den Azoren. Außerdem gibt es Testberichte und Empfehlungen für Equipment, Tipps fürs Trailrunning Training und Trailrunning Inspirationen.

Was sind für dich die schönsten Trails die du gelaufen bist und warum?
Martina: Die Frage ist wirklich schwierig, denn es gibt so viele schöne Trails, dass ich mich gar nicht entscheiden kann… 😉 Ganz voran der Mallorca Trail bzw. Mallorca Ultra, den es ja leider nicht mehr in der Form gibt. Trailrunning quer durch die Serra de Tramuntana, landschaftlich ein Traum.

Lieblings-Trails - Martina von Faszination Trail

Und die Stimmung beim Trail war einfach gigantisch. Es gibt mittlerweile einen Nachfolger, der aber leider im Dezember stattfindet, wo man mit dem Wetter auch mal Pech haben kann.
Mein abenteuerlichster und weit entferntester Trail war der Trailrun auf den Azoren, der landschaftlich auch wunderschön ist. Genau wie auf Mallorca immer mit Blick aufs Meer, aber mit viel Grün drumrum.
Der Trail, den ich persönlich am herausfordernsten fand – aufgrund der Überquerung zweier Hängebrücken und das bei Höhenangst – ist der Trail des Passerelles du Monteynard in den französischen Voralpen (nicht weit von Grenoble). Sehr abwechslungsreiche Strecke mit Blick auf das türkisblaue Wasser des Monteynard-Stausees und dabei sehr gut zu laufen.
Der Trail, bei dem ich am meisten Spaß hatte, war der Trail d’Orval in Florenville, Belgien. Gleich drei Flußdurchquerungen sorgten für jede Menge Fun.
Und nicht zu vergessen, die Trails rund um den Mont-Blanc: Der Marathon am Mont-Blanc, der 80 km du Mont-Blanc (mittlerweile sind es ja 90), mit dem ich noch eine Rechnung offen habe wegen zweimal DNF und die Strecke Courmayeur – Champex – Chamonix, die „kleine Schwester vom Ultramarathon“. Ein Zieleinlauf in Chamonix ist Gänsehaut pur!

Welche Events stehen für 2019 schon fest in deinem Kalender? Worauf freust du dich besonders?
Martina: 2019 werde ich wieder viel in den Vogesen und auf Mallorca unterwegs sein. Den Start machte der 42 km Trail Hivernal de la Moselotte in den Vogesen im Februar, für März sind zwei Läufe auf Mallorca fest geplant: Galatzó Trail und Cursa Tomir (beides Marathon Distanz). Auch die Challenge des Seigneurs, ein Etappenlauf mit insgesamt 99 km in Niederbronn-les-Bains in den Nordvogesen steht wieder auf dem Programm. Die Highlights des Jahres werden im Mai der 60 km Garda Trentino Trail in Italien und im Juli der High Trail Vanoise, Europas höchster Trail mit 2 Gletscherquerungen und höchstem Punkt auf 3653 m – als Abschluss meines Alpenurlaubs in Alpe d’Huez. Der Rest ist noch offen, mal sehen, wo mich die Reise hinführt… Ich möchte außerdem im Herbst wieder einen Straßenmarathon laufen, wahrscheinlich Frankfurt.
Auf dem Plan stehen für mich auch die zahlreichen Events meines Vereins Hartfüßlertrail e.V., die zum Teil als Freundschaftlauf organisiert sind, wie zum Beispiel das Haldeninferno am Karfreitag, wo von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang so viele Kilometer und Höhenmeter wie möglich gelaufen werden.

Interview mit Rene von Run The Trails

Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Rene: Auf run-the-trails.com erwarten den Leser ehrliche und ungeschönte Berichte rund um das Thema Laufen. Der Schwerpunkt liegt auf Berichten von Laufevents. Des Weiteren gibt es Beiträge, bei denen es um Lauf-Equipment und meine Vorbereitung zu großen Events geht. Wichtig ist mir immer ehrlich und offen zu schreiben, der Leser soll die positiven wie auch negativen Emotionen spüren können.

Was sind für dich die schönsten Trails die du gelaufen bist und warum?
Rene: Die Frage zu beantworten ist nicht einfach und je länger ich nachdenke, umso mehr Lauferlebnisse blitzen in meinem Gedächtnis auf. Doch zwei möchte ich sehr gerne hervorheben. Faszinierende Trails finde ich immer wieder ganz in meiner Nähe, in der Fränkischen Schweiz,

Lieblings-Trails - Rene von Run the Trails

dem nördlichen Gebiet der Fränkischen Alb. Egal wie oft ich hier auch laufen gehe, immer wieder treffe ich auf neue herrliche Trails. Einmal geht es auf leicht hügeligen, fluffigen Trails durch satte grüne Wiesenlandschaften und dann wieder steil nach oben, vorbei an hoch aufragenden Kalksteinfelsen. Hier ist für jedes Level etwas dabei und auch Höhenmeter kann man mehr als genug sammeln. Zu erwähnen ist hier noch der Neideck 1000, ein Trailrunning Event welches jedes Jahr im Oktober stattfindet und den Läufern auf 21 Kilometern und 1000 Höhenmetern alles abverlangt.
Wenn ich an die Teilnahmen bei verschiedenen Events zurückblicke, ist eine Veranstaltung immer wieder sofort präsent, so als ob es erst gestern gewesen wäre. Der U. Trail Lamer Winkel, ein Laufevent in den Tiefen des Bayrischen Waldes, das nur alle 2 Jahre stattfindet. Die Veranstaltung bietet 2 Strecken, den „König vom Bayerwald“ mit seinen 54,5 Kilometern und 2600 Höhenmetern, ein echter Ultratrail und den „Osser-Riese“ mit 24 Kilometern und 1200 Höhenmetern. Die Besonderheit dieses Events ist die familiäre Atmosphäre, die man die ganze Zeit spürt. Es ist ein Lauf von Läufern für Läufer und hinzu kommt die traumhafte Landschaft mit ihren Trails.

Welche Events stehen für 2019 schon fest in deinem Kalender? Worauf freust du dich besonders?
Rene: 2019 hat bei mir leider nicht gut begonnen, wegen einer schweren Erkältung konnte ich 4 Wochen lang nur sehr wenig trainieren. Aber in dieser Phase hatte ich viel Zeit nachzudenken und mir zu überlegen was ich dieses Jahr erreichen will. Im Fokus steht bei mir wieder mehr Geschwindigkeit in die Beine zu bekommen, durch die Ultras der letzten zwei Jahre hatte ich dies sehr vernachlässigt.
Mein erster wichtiger Wettkampf wird am 7. April die Halbmarathondistanz beim Obermain Marathon in Bad Staffelstein sein. Dies ist zwar leider kein Trail-Wettkampf, aber er wird mir zeigen wo ich stehe.
Ab diesem Zeitpunkt werde ich mich dann wieder voll und ganz auf das Trail Running konzentrieren und freue mich schon auf den Frankenweg-Lauf am 02. Juni in der Fränkischen Schweiz.
Im Sommer bekomme ich dann noch eine Möglichkeit, die sich wohl kein Trailrunner entgehen lassen würde. Ich bin für 3 Wochen in den USA und werde dort zumindest ein paar Kilometer auf dem bekanntesten Trail der Welt laufen, dem Appalachian Trail.
Welche läuferischen Überraschungen das Jahr sonst noch für mich bereit hält werden wir sehen

Interview mit Andrea von Running Happy

Was erwartet die Leser auf eurem Blog?
Andrea: Ich nehme meine Leser auf meinem Blog Running Happy mit auf meine Laufabenteuer überall auf der Welt. Meist sind es Trails, manchmal aber auch schöne Marathonläufe in irgendeiner Stadt. Ich bin in den letzten Jahren wunderschöne Etappenrennen beispielsweise in der Wüste in Namibia, in den Bergen Vietnams oder in der mongolischen Steppe gelaufen. Davon erzähle ich. Aber auch von den wunderbaren Trails, die gar nicht so weit weg sind, in Deutschland oder Österreich gibt es unglaublich viel zu entdecken. Kürzlich ist auch mein neues Buch „Happy Running – Laufend die Welt entdecken“ erschienen, in dem es über die wunderbare Verbindung von Laufen und Reisen geht.

Was sind für euch die schönsten Trails die ihr gelaufen seid und warum?

Lieblings-Trails - Andrea von Running Happy

Andrea: Das ist ganz schwer zu sagen, weil ich das große Glück hatte, in den letzten Jahren viele wunderschöne Trails zu laufen. Einer meiner Favoriten ist eine Strecke im Arta-Gebirge auf Mallorca, da bin ich jedes Jahr im Frühjahr als Trainerin in einem Laufcamp unterwegs. Bei diesem speziellen Lauf läuft man zunächst einen Berg hoch, dann die ganze Zeit mit Blick aufs Meer wieder hinunter, um dann parallel zur Küste zu laufen – und eigentlich immer nur zu staunen. Ein Traum! Die Trails im Pitztal sind ganz wunderbar, die Ausblicke sind atemberaubend, wer noch ein feines Event für dieses Jahr sucht, sollte sich überlegen, Anfang August eine der Strecken beim Pitz Alpine unter die Füße zu nehmen. Oder Ende Juli ins Kleinwalsertal, zur Walser Challenge. Ach, es gibt da draußen so viele wunderbare Möglichkeiten.

Welche Events stehen für 2019 schon fest in eurem Kalender? Worauf freut ihr euch besonders?
Andrea: Ein ganz großes Abenteuer wartet auf mich: Im Mai werde ich bei THE TRACK 520 Kilometer in neun Etappen durchs australische Outback laufen, von Alice Springs zum Ayers Rock führt das Rennen. Es ist selbst versorgt, d.h., ich muss alles, was ich für die Zeit brauche, im Rucksack dabei haben, nur Zelte und Waser bekommen wir gestellt. Das wird ein großes Abenteuer!

Interview mit Marek von Running Twins

Was erwartet die Leser auf eurem Blog?
Marek: Unsere Leser erwartet ein ungeschminkter Erfahrungsbericht über das Laufen. Wie erleben wir das Laufen, was hat das Laufen mit uns gemacht, warum laufen wir. Während wir in unserer Anfangszeit noch viel ins Detail gegangen sind, konzentrieren wir uns seit 2-3 Jahren nur noch auf die Highlights in unserem Laufkalender. Wichtig ist uns dabei, dass wir authentisch erzählen, was wir (oft gemeinsam) erlebt haben. Und das ist durchaus eine Menge.

Was sind für euch die schönsten Trails die ihr gelaufen seid und warum?
Marek: Wir haben zweimal gemeinsam den Transalpine Run gefinisht, das waren beide Male einzigartige Erlebnisse, verbunden mit einer wunderschönen Natur in den Alpen. Es gibt aber

Lieblings-Trails - Henrik und Marek von Running Twins

soviele tolle Events, Henrik war bspw. schon auf den Azoren oder auf Madeira und hat dort wunderschöne Trails entdeckt. Man muss aber nicht immer weit ins Ausland fliegen, auch hierzulande gibt es tolle Trailrunning Strecken. Ob man z.B. an der Isar entlang läuft oder wie ich einmal um den Plauer See in Mecklenburg – auch bei uns gibt es viel zu entdecken.

Welche Events stehen für 2019 schon fest in eurem Kalender? Worauf freut ihr euch besonders?
Marek: Henrik wird sich auf die Trails dieser Welt stürzen: Transgrancanaria Advanced (23.02. – zweitbester Deutscher), Transvulcania, Zugspitz Ultratrail und Transalpine Run (Westroute). Ich werde den Rennsteig Supermarathon im Mai laufen und dann im August wieder die 100 Meilen von Berlin.

Interview mit Sascha von TrailrunnersDog

Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Sascha: Auf TrailRunnersDog.de schreibe ich von meinen Trailläufen egal ob Wettkampf oder Trainingslauf. Ich greife ab und an auch mal Aufregerthemen wie Leinenpflicht bei Hunden, das zum Teil ungebührliche Verhalten von Hundehaltern und Hundegegnern und das Thema Umweltschutz auf dem Trail auf. Letzteres läuft bei mir schon seit Jahren (noch vor dem Plogginghype 😉) unter dem Namen #CleanYourTrails. Unterstützt werde ich durch ein paar Gastautoren die mehr oder weniger regelmäßig für den Blog schreiben. Neben Mario, der schon länger im Team ist, sind 2019 noch Nina und Susanne dazu gekommen. Nina wird uns auf die Reise zu ihrem ersten Ultrafinish im Sommer mitnehmen. Susanne ist Laufanfängerin und Hundetrainerin. Sie dürfen wir in ihrem Laufalltag mit ihrer Hündin Stella begleiten und bekommen auch ein wenig Einsicht in ihre Arbeit als Hundetrainerin. Es wird also ein paar komplett neue Sichten und Geschichten im Blog geben.

Lieblings-Trails - Sascha von Trailrunners Dog

Was sind für dich die schönsten Trails die du gelaufen bist und warum?
Sascha: Mein Lieblingstrail beginnt quasi direkt vor meiner Haustüre und führt mich über Singletrails und Wurzelpfade zur Niederburg in Kobern. Die Strecke verläuft fast ausschließlich durch den Wald und genau da haben wir auch schon den Grund, warum ich dort so gerne bin. Im Wald finde ich Ruhe und Entspannung und kann nach einem stressigen Tag abschalten und mich auspowern. Bei fast jedem Lauf begegnen mir dort Rehe oder Füchse, was mich ganz besonders freut.
Mein schönstes Trail Event ist und bleibt der Einladungslauf über den Rheinburgenweg. Dieser Gruppenlauf startet in Koblenz und endet in Bingen am Rhein. Er führt immer am Rhein entlang und bietet auf den Höhenlagen tolle Ausblicke auf das Rheintal. Dabei ist man immer mit netten Menschen unterwegs und verbringt um die 24 Stunden zusammen in schönster Natur.

Welche Events stehen für 2019 schon fest in deinem Kalender? Worauf freust du dich besonders?
Sascha: Fest eingeplant ist für 2019 das Innsbruck Alpine Trailrun Festival und der Westerwaldlauf des TV Rengsdorf an Vatertag. Dieser Lauf über 50 km hat seit Jahren bei mir Tradition. Laufen statt saufen!

Interview mit Sabrina & Christian von WUSA On The Mountain

Was erwartet die Leser auf eurem Blog?
Sabrina & Christian: Unsere Leser die den Weg zu uns finden, landen in einer Welt voller Geschichten aus den Bergen. Ob in Berg-/Expeditions-/ oder Trailrunningschuhen – wir nehmen unsere Leser mit auf unsere Touren und bieten ihnen neben schönen Bildern auch einfach unterhaltsame Berichte, die mehr als nur reine Tourenberichte sind. Aus der Sicht eines Paares, mit all seinen Facetten, gibt es bei uns einen Einblick in unsere Seil- und Lebenspartnerschaft. Wir sind offen für Fragen zu Touren oder Ausrüstung, freuen uns immer über Kommentare und Austausch mit unseren Lesern. Aber Vorsicht: Wir sind herrlich ehrlich und geben zu, das eben nicht immer alles Gold ist was glänzt.

Was sind für euch die schönsten Trails die ihr gelaufen seid und warum?

Lieblings-Trails - Sabrina und Christian von WUSA On The Mountain

Sabrina & Christian: Mit Abstand waren das die Trails auf der Kanaren-Insel La Palma im Rahmen des Rennens Transvulcania. Diese Trails sind so bei uns nirgendwo zu finden und haben uns nachhaltig beeindruckt. Von schwarzem Sand bis hin zu Trails aus Vulkangestein und einem Ausblick aufs Meer fesselten uns die Trails einfach komplett. Wir können immer nur wieder jedem diese Insel empfehlen – ob nun für das Rennen oder einfach im Rahmen eines Urlaubs. In Österreich sind die Trails rund um den Großglockner unsere bisherigen Favoriten, technisch anspruchsvoll und wunderschöne Landschaften. Auch wenn wir natürlich den Aufstieg auf den Großglockner bevorzugen, hat es auch ein ganz eigenes Flair in diesem Gebiet zu laufen.

Welche Events stehen für 2019 schon fest in eurem Kalender? Worauf freut ihr euch besonders?
Sabrina & Christian: Unser Rennkalender steht sogar schon ziemlich fix. Wir starten im Mai mit dem Schwarzachtrail Salzburgerland. Die 48 Kilometer sind quasi ein Muss, hier bei einem unserer Heimrennen. Sabrina startet außerdem beim Ultraks in Mayrhofen vermutlich auf die mittlere Distanz. Im Juli schauen wir uns beide die Neuauflage der 4Trails an und freuen uns schon wieder auf ein Etappenrennen mit kleinerem Ausmaß als der Transalpine Run. Soweit wir das im Überblick haben folgt dann unser Jahreshighlight im Oktober: Das Festival des Templiers in Millau in Frankreich bei dem wir beide die 64 Kilometer Distanz in Angriff nehmen. Das wirklich schöne an der Sache ist, dass wir dieses Mal mit einer größeren Gruppe gemeinsam dort starten und einfach eine gute Zeit mit unseren Freunden verbringen werden. Nicht zu vergessen ist eigentlich auch noch der Ebbser Koasamarsch, bei dem möchten wir auch unbedingt starten!

Deine Trailrunning Ausrüstung

Du bist auf der Suche nach der passenden Trailrunning Ausrüstung für dein nächstes Abenteuer? Egal ob Trailrunning Schuhe, Trinkblase oder ein Trailrunning Rucksack, bei CAMPZ dem Online Outdoorshop wirst du garantiert fündig. Natürlich kannst du dort auch in unserem großen Sortiment an Laufbekleidung stöbern.