5 Fragen an... die „Top Outdoorblogs 2019“

Ihr habt gewählt! Die Gewinner der CAMPZ Blogwahl zum "Top Outdoorblog 2019" stehen fest und verraten uns hier im Interview einiges über ihre Blogs und Schwerpunkte beim Schreiben. Wir haben den jeweils erstplatzierten Bloggerinnen und Blogger 5 Fragen gestellt, die sie uns in kurzen Mini-Interviews beantworten haben. Schaut unbedingt auch bei den Blogs direkt vorbei und stöbert dort in ihren Abenteuern in der Outdoor-Welt!

Bei der CAMPZ Blogwahl haben vom 21.01.-21.02.2020 über 2.000 User für ihren Lieblingsblog abgestimmt. Dabei standen letztendlich knapp 150 Blogs zur Wahl. Um die Umfrage möglichst übersichtlich zu gestalten, wurden die Blogs in fünf Kategorien eingeteilt: „Wandern in der Heimat“, „Wandern weltweit“, „Klettern & Bouldern“, „Trailrunning“ und „Kinder & Outdoor“. Die gesamte Platzierung sowie weitere Informationen zu der Wahl zum "Top Outdoorblog 2019" findest du hier: Top Outdoorblog 2019 - Die Blogwahl von CAMPZ


5 Fragen an... frankenlandler.com

Siegel Top Outdoorblog Wandern 2019

Hallo Oliver! Dein Blog FrankenLandler konnte in der Kategorie „Wandern in der Heimat“ die meisten Stimmen ergattern. Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Oliver: Auf meinem Blog erwartet die Leser und Leserinnen Wanderungen und Schneeschuhtouren die für fast jeden machbar sind. Der Hauptaugenmerk liegt bei jeder der Wanderungen darauf, die schönen Seiten der Natur zu erleben, ob es nun Gipfel, Schluchten oder auch regionale Köstlichkeiten sind. Ab und an schreibe ich auch über Reisetipps aus Sardinien, was mir dort besonders gut gefällt und sich lohnt anderen darüber zu berichten.

Wie bist du zum Bloggen gekommen und seit wann betreibst du deinen Blog?
Oliver: Ich wollte Freunde und Kollegen an den Erlebnissen meiner Schneeschuwanderungen teilhaben lassen und deshalb begann ich im Februar 2016 mit diesem Blog. Ich merkte aber schnell dass darüberhinaus nur wenige Personen Interesse am Schneeschuhwandern hatten. Also begann ich über Wanderungen in der Heimat zu schreiben, die so maximal 4 Stunden dauern mit Möglichkeiten zur Einkehr. Damit habe ich den Nerv getroffen und die Besucherzahlen auf dem Blog steigen stetig.

Welche Rolle spielt Natur und Wandern in deinem Leben?
Oliver: Natur und Wandern spielen in meinem Leben eine extrem wichtige Rolle. Z.B. zeige ich auf meinem Blog auch Regionen in denen noch die geschützten wilden Orchideen wachsen (natürlich ohne konkrete Ortsangaben). Auch animiere ich meine Leser dazu Wanderung zu unternehmen, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind. Ich konnte mir zu Beginn nicht vorstellen wieviel Outdoorsüchtige Samstags und Sonntags am Nürnberger Hauptbahnhof in die Regionallinien einsteigen.

Gewinner des

Was war dein schönstes Outdoor-Erlebnis in 2019?
Oliver: Da gibt es definitiv 2. Zu einem die Wanderung auf die Werfener Hütte am Fuße des Hochthrons bei der du auf 5 Kilometern fast 1000 Höhenmeter bewältigst. Die Aussicht entschädigt aber für alles: Wanderung zur Werfener Hütte
Zum anderem die Wanderung über den imposanten Eibgrat, die ich immer wieder mal Laufe. Versteckt im Wald der Fränkischen Schweiz ist die Begehung des Eibgrats so an der Grenze zwischen Wandern und Klettersteig, jedenfalls sollte man trittsicher und schwindelfrei sein. Es ist jedesmal ein Erlebnis: Abenteuerliche Rundwanderung von Plech über den Eibgrat

Hast du schon Pläne für 2020? Wohin dürfen dich deine Leser begleiten?
Oliver: Dieses Jahr werde ich das Thema Wandern mit Genuss noch deutlicher zeigen, Franken ist Weinland und Bierland. Es wird daher Wanderungen in die Weinbaugebiete und auf die Keller in der Fränkische Schweiz gehen. Die Berge stehen natürlich auch wieder auf dem Plan, diesmal ist eine Sonnenaufgangswanderung im Großarltal geplant.


5 Fragen an... weltweit-draussen.de

Siegel Top Outdoorblog Wandern Weltweit 2019

Hallo Andrea und Bernadette! Euer Blog Weltweit Draussen konnte in der Kategorie „Wandern weltweit“ den ersten Platz belegen. Was erwartet die Leser auf eurem Blog?
Berna: Leser finden bei uns einen bunten Mix aus informativen und erzählerischen Stories rund um die Themen Wandern und Biken, ums Draußensein. Stichwort "Weltweit": ja, wir sind gern in der ganzen Welt unterwegs, aber schätzen unsere unmittelbare Umgebung auch sehr. Vielleicht sogar umso mehr und bewusster, je mehr wir in die Weite verreisen. Beispiel Westweg, unglaublich schöne Erfahrung, diesen bekannten Etappenweg zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten und mit ganz unterschiedlichen Bedingungen (Zelt vs. urige Unterkunft) zu planen und zu verwirklichen...

Wie seid ihr zum Bloggen gekommen und seit wann betreibt ihr euren Blog?
Andrea: Naja, zum einen hatte ich (Andrea) als PR-/ Communications Manager mit den Themen Newsletter, Content, Social Media eh schon zu tun. Zum anderen war eine Freundin auf der Suche nach einem geeigneten Instrument, ihre Erlebnisse aus dem Sabbatical Freunden und Bekannten mitzuteilen.

Gewinner des

Als der Blog dann eingerichtet war, war das Interesse der Freundin nur noch mäßig vorhanden… zu dem Zeitpunkt hatten wir selbst aber schon so viele eigene Ideen für Touren und Erlebnisse, dass wir im Prinzip einfach mal anfingen, dem Blog Leben einzuhauchen… weltweit-draussen gibt´s seit ziemlich genau einem Jahr, also seit Anfang 2019.

Welche Rolle spielt Natur und Wandern/Biken in eurem Leben?
Berna: Eine sehr Große! Wir haben's zwar lange versucht, aber wissen definitiv: Fitness-Studio ist einfach nicht unser Ding! Pilates und Yoga bieten einen guten und wichtigen Ausgleich, größtenteils halten wir uns aber von Herzen gern draußen auf. Wetter EGAL!

Andrea: Ich jogge sogar lieber, wenn es regnet oder zumindest grau und bewölkt ist. Irgendwie macht das Draußensein sogar mehr Spaß, wenn das Wetter auf den ersten Blick nicht perfekt ist. Ich fühle mich manchmal noch mehr mit der Natur verbunden, und schließlich kann's bei Sonne jeder :)

Was war euer schönstes Outdoor-Erlebnis in 2019?
Andrea & Berna: Juli - Tadschikistan und Pamir Gebirge per Bike, aber auch Land und Leute: Pamir Durchquerung mit dem Mountainbike

Habt ihr schon Pläne für 2020? Wohin dürfen euch eure Leser begleiten?
Andrea & Berna: Ja, wir erfüllen uns einen Traum und reisen in den Nordwesten der USA und Kanada… es wird ein Roadtrip mit vielen, vielen Wanderungen und Naturerlebnissen.


5 Fragen an... kraxelnhoch3.de

Siegel Top Outdoorblog Klettern & Bouldern 2019

Hallo Stephi und Marcel! Euer Blog kraxeln³ konnte sich in der Kategorie „Klettern & Bouldern“ durchsetzen und belegt dort den ersten Platz. Was erwartet die Leser auf eurem Blog?
Stephi & Marcel: Unser Blog ist eine Mischung aus Kletter- und Mountainbike-Guide / Magazin mit dem Fokus aufs Dreiländereck (DE/FR/CH). Wir berichten über Klettergebiete und Trails die wir selbst ausprobiert haben und beschreiben und bewerten diese. Ab und an gibt's auch mal ne Kolumne über Themen, die uns bewegen z.B. Sport in der Schwangerschaft oder ein Outdoorleben mit Kind.

Wie seid ihr zum Bloggen gekommen und seit wann betreibt ihr euren Blog?
Stephi & Marcel: In unserer Kennenlern-Zeit waren wir fast jedes Wochenende mit dem Bus + Bikes + Kletterzeug unterwegs und haben uns oft geärgert, dass es keine gute Seite gibt, die sowohl die Klettergebiete als auch die hiesigen Enduro-Trails einer bestimmten Gegend beschreibt. Das wollten wir dann ändern.

Welche Rolle spielt Natur und Klettern/Biken in eurem Leben?
Stephi & Marcel: Eine Große :-)

Gewinner des

Was war euer schönstes Outdoor-Erlebnis in 2019?
Stephi & Marcel: Ganz viele; und das trotz Frisch-gebackene-Eltern-sein: Outdoorleben mit Knirps – (k)eine Utopie!?

Habt ihr schon Pläne für 2020? Wohin dürfen euch eure Leser begleiten?
Stephi & Marcel: Ostern gehen wir Biken nach Mollau und Pfingsten geht's nach Fontainebleau - und wahrscheinlich ganz viele Boulderwochenenden zwischendurch.


5 Fragen an... eatrunhike.de

Siegel Top Outdoorblog Trailrunning 2019

Hallo Jules! Mit deinem Blog eatrunhike konntest du dir in der Kategorie „Trailrunning“ den ersten Platz sichern. Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Jules: Erst einmal vielen Dank an alle die für mich gevotet haben. Ich freu mich sehr. Mein Blog dreht sich zwar in erster Linie ums Trailrunning, meine Leser finden allerdings auch Beiträge zu anderen Outdoor Bereichen wie Wandern, Langstrecken Wanderungen und Themen die mir am Herzen liegen wie gesunde vegane Ernährung und Yoga als Ausgleichssport.

Wie bist du zum Bloggen gekommen und seit wann betreibst du deinen Blog?
Jules: Ich hab mit Instagram angefangen und gespürt das ich mehr zu erzählen und Erfahrungen zu teilen habe, als nur ein paar Bilder zu posten. Meinen Blog gibt es erst seit einem Jahr, d.h. er ist quasi noch recht frisch… :) Jetzt, da ich freiberuflich arbeite, habe ich auch genügend Zeit den Blog mit noch mehr Beiträgen und Geschichten zu füllen.

Gewinner des

© Stefan Schaaf, peakartimages.de

Welche Rolle spielt Natur und Running in deinem Leben?
Jules: Natur erleben ist für mich sehr wichtig. Sehnsuchtsort, Ruhepol, Kraftpaket in einem. Gepaart mit dem Laufen eine unschlagbare Kombination um mich zu erholen, Kraft zu tanken und gleichzeitig auch noch fit zu bleiben. So sehr ich andere davon überzeugen möchte mehr in die Berge zu fahren, möchte ich trotzdem keinen unachtsamen Tourismus fördern. Dessen versehe ich auf Instagram auch keine besonders schönen Spot mehr mit einem Location Tag. Das sind die Schattenseiten des bloggen...

Was war dein schönstes Trailrunning-Erlebnis in 2019?
Jules: So gern ich mit der Trail Community von adidas Runners (Anmerk. d. Red. Jules ist ASTA geprüfter Trail Guide) unterwegs bin, so gern bin ich auch allein in den Bergen unterwegs. Um durch zu atmen und die Seele baumeln zu lassen. Perfekt dazu, war meine Trailrunning Hütten Tour ins Karwendel im August 2019: Mehrtages Hütten Trails wird es dieses Jahre auch mehrere geben. Ich hab da schon einige im Kopf. Trailrunning Karwendel | 2 Tage, 56km und x Höhenmeter
Aktuell bin ich in Australien und das Jahr hat somit schon mit einer besonderen Tour begonnen. Das Trailrunning in den Blue Mountain / NSW war definitiv das erste Highlight des Jahres: Trailrunning Blue Mountains

Hast du schon Pläne für 2020? Wohin dürfen dich deine Leser begleiten?
Jules: Pläne habe ich viele. Was Trail Races betrifft, gibt es einige Wettkämpfe die ich laufen und darüber berichten werde. Los gehts mit dem Innsbruck Alpine los, dann Infinite Trails WCS, Tour de Tirol, Schwäbisch Alp Trail etc. Was den Blog im Allgemeinen betrifft, möchte ich mehr Interviews führen. Mir macht das sehr viel Spaß und für meine Leser gibt es spannende private Geschichten. Die Fernwanderwege die ich auf der ganzen Welt gemacht habe möchte ich integrieren, Erfahrungen teilen wie sich meine vegane Ernährung in Wettkampfphasen verhält, über die geplante Norwegen Reise berichten etc. Zudem werde ich mein erste Trailrunning Camp für Frauen hosten, darauf freue ich mich ganz besonders.


5 Fragen an... naturkraxler.de

Siegel Top Outdoorblog Kinder & Outdoor 2019

Hallo Sarah! Dein Blog Naturkraxler hat es in der Kategorie „Kinder & Outdoor“ ganz oben aufs Treppchen geschafft. Was erwartet die Leser auf deinem Blog?
Sarah: Wie der Name des Blogs schon vermuten lässt, kraxeln wir gerne durch die Natur. 'Naturkraxler' ist als Wortspiel zu verstehen, da es um das Wandern in der Natur und das Ganze mit unserem Sohn in der Kraxe geht. Was uns zudem einzigartig macht, ist die Tatsache, dass wir drei nicht allein am Berg unterwegs sind. Uns begleiten unsere beiden kleinen Hunde, die man vermutlich eher auf dem Sofa als am Berg vermuten würde – unsere beiden Möpse Maja und Max. Gemeinsam machen wir die Berge im Allgäu, Vorarlberg und der Schweiz unsicher. Dabei geht es bei uns oftmals drunter und drüber und meist passieren unvorhergesehene Dinge. Langweilig wird es uns beim Wandern jedenfalls nie. Für jede Tour gibt es auf dem Blog immer eine Auflistung, was einem auf dem Weg als Eltern und/oder Hundebesitzer erwartet, wie auch das Streckenprofil für Komoot und AllTrails.

Wie bist du zum Bloggen gekommen und seit wann betreibst du deinen Blog?
Sarah: Mein Blog wurde während meiner Elternzeit geboren, streng nach dem Motto „Wanderlust statt Windelfrust“. Die Alpen quasi direkt vor der Haustüre, waren mein Mann und ich bereits vor der Geburt unseres Sohnes sehr viel in den Bergen unterwegs und wollten darauf natürlich auch mit Kind nicht verzichten. Eine Suche nach möglichst leichten (und eventuell kinderwagengeeigneten) Wanderwegen brachte schnell Ernüchterung, wir wurden oft nicht wirklich fündig. Also entschloss ich mich, mir ein neues Hobby zuzulegen, das Wandern mit Kind und Hund und darüber zu schreiben. Sozusagen in einer 'Nacht-und-Nebel-Aktion' erstellte ich mit Hilfe meines Mannes den Blog und füllte ihn an vielen langen Abenden und Nächten mit Leben bzw. Wandertouren.

Gewinner des

Was mir allerdings zuvor keiner sagte, war, was für eine Heidenarbeit so ein Blog ist, da war ich wirklich blauäugig. Die großartigen Kontakte und auch virtuellen Freundschaften, die durch den Blog und die sozialen Netzwerke entstanden sind wie auch die einzigartige Erfahrung, die das Bloggen mit sich bringt, möchte ich allerdings niemals missen.

Welche Rolle spielt Natur und Familie in deinem Leben?
Sarah: Allein schon die Tatsache Hundemama zu sein, bringt es mit sich, jeden Tag viel Zeit in der Natur zu verbringen, bei jeglichem Wind und Wetter. Für mich ist es wichtig, das Haus mehrmals täglich zu verlassen und sei es nur für kurze Gassi-Runden. Die Natur und insbesondere das Wandern in den Bergen, gibt mir immer wieder Kraft und sorgt für einen gesunden Ausgleich zum Alltag. Es war und ist mir ein großes Anliegen, die Schönheit der Natur meinem Sohn zu zeigen, ihm Respekt vor Flora und Fauna zu vermitteln und die Erde als unser kostbarstes Gut zu betrachten.

Was war dein schönstes Outdoor-Erlebnis in 2019?
Sarah: Puh, da gibt es einige. Mein persönliches Highlight in 2019 war aber definitiv die Wanderung zum Zirmtalsee in Südtirol (Wanderung zum Zirmtalsee, Südtirol). Die Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung war schon mehr als spektakulär und hat mich den ein oder anderen Nerv gekostet. Und auch der Aufstieg war ziemlich waghalsig, mussten wir uns doch Mitte Juni noch durch Schnee kämpfen und das mit Kraxe auf dem Rücken und kleinen Hunden, denen der Schnee bis zum Bauch reichte. Oben angekommen stockte uns allerdings fast der Atem, so wunderschön ist dieser See und die Natur. Fast schon ein bisschen zu kitschig, um wahr zu sein, ein absoluter Wandertipp für jeden, der auf Bergseen steht.

Hast du schon Pläne für 2020? Wohin dürfen dich deine Leser begleiten?
Sarah: In rund vier Wochen erwarten wir unser zweites Kind. Wir werden in diesem Jahr also mit einem Baby, einem zweijährigen Kleinkind und zwei vierbeinigen Möpsen auf Wanderschaft gehen. Ich denke, das wird noch spannender, chaotischer und abenteuerlicher als unsere Wanderungen ohnehin schon immer waren. Großartig Pläne haben wir noch keine geschmiedet, wir schauen, wie es mit der neuen Lebenssituation klappt und lassen es erst mal auf uns zukommen. Jedenfalls bin ich sehr gespannt und freue mich darauf.


CAMPZ Outdoor und Camping Online Shop

Ob neue Wanderschuhe, Kletterausrüstung, Trailrunningbekleidung oder alles zum Camping – bei Campz findest du als Outdoor-Fan alles was das Herz begehrt, um deine Abenteuerlust auszuleben: Ein Sortiment mit 60.000 Artikeln von 600 Marken bietet eine umfassende Auswahl an Equipment für Anfänger und Profis. Die Spezialisten von Campz sind selbst leidenschaftliche Outdoor-Enthusiasten und wissen, was du für dein nächstes Abenteuer brauchst.

Diese Webseite verwendet Cookies und Pixel-Tags, um die Nutzung und Funktionalität der Webseite zu verbessern und um Ihnen passende Werbung auszuspielen, z. B. auf Social Media Plattformen. Bitte beachten Sie hierzu die weiterführenden Informationen – insbesondere wie Sie das Setzen von Cookies und das Tracking durch Pixel-Tags auf Ihrem Endgerät zukünftig verhindern - in unserer Datenschutzerklärung.Verstanden und schließen