Snap Roll Top – Ein durchdachter, stylischer Rucksack zum Klettern und mehr

Snap Roll Top – Ein durchdachter, stylischer Rucksack zum Klettern und mehr

Ein Rucksack mit Rollverschluss vom innovativen Kletterspezialisten Snap? Wir sind gespannt! Die französische Marke spricht sowohl urbane, umweltbewusste Kletterfans als auch puristische Naturliebhaber*innen an, die lieber am Fels als in der Halle klettern.

Der Rucksack besteht teilweise aus recyceltem und PVC-freiem Polyester, was schon mal ein Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit bedeutet. Die TPU-Beschichtung soll für Wetterfestigkeit und Schutz gegen groben Abrieb sorgen, dem ein Kletterrucksack durchaus ausgesetzt ist. Unser Mitarbeiter Matze hat den Snap Roll Top von Juli bis November in der Kletterhalle, am Fels und bei Pendelfahrten ins Büro getestet.

Matze ist bereits ein erfahrener Tester von Outdoor-Produkten bei CAMPZ und Klettern, drinnen sowie draußen, ist seit frühester Kindheit seine größte Leidenschaft. Von Snap kennt er bisher nur die Crashpads, von deren Qualität er absolut begeistert ist.

Zum Klettern hat er bislang nur kleinere Wanderrucksäcke benutzt oder seine Ausrüstung in der Sporttasche zur Kletterhalle transportiert. Schauen wir, ob der Snap Roll Top das beste von beiden bisherigen Transportlösungen vereinen und Matzes Erwartungen, einen robusten Boulder-Rucksack mit cleverer Raumaufteilung und angenehmen Tragegefühl zu bekommen, erfüllen kann.

Snap Roll Top Rucksack
Snap Roll Top Rucksack

Der erste Eindruck – Doppelter Boden, ein Geheimfach?

Einerseits entspricht der Rucksack tatsächlich den Designvorlieben urbaner Menschen, denn er ist mit seinem Rollverschluss optisch im Kurierstil gehalten und die Farbkombination Schwarz-Currygelb ist ein echter Hingucker. Andererseits kommen interessante Details zum Vorschein, die einen echten Mehrwert bieten und bereits ahnen lassen, dass der Rucksack mehr kann, als nur das übliche Gepäck beim Pendeln zu transportieren.

Matzes kritischem Blick entgeht das Bodenfach nicht: „Was mir direkt aufgefallen ist, ist der horizontale Reißverschluss am unteren Ende des Rucksacks. Der untere Teil lässt sich komplett abriegeln. Dadurch hast du ein extra Schuhfach/Boulderbag-Fach.“ Öffnest du den Reißverschluss zum Bodenfach, kannst du den Stauraum aber auch insgesamt vergrößern.

Das Obermaterial macht einen sehr robusten Eindruck. Ein Laptopfach für maximal 13 Zoll wird Pendler*innen gefallen, womit sich der Einsatzbereich des Rucksacks von der Kletterwand bis ins Büro ausdehnt. Matze vermisst zunächst einen Hüftgurt und eine Deckeltasche, die es wegen des Rollverschlusses nicht gibt. Schauen wir, ob der vorhandene Brustgurt und die drei weiteren Taschen dies kompensieren können.

Im Einsatz – Ein vielseitiger und robuster Begleiter mit dem gewissen Extra

Matzes Lieblings-Feature ist definitiv das abtrennbare Bodenfach. „Dadurch kannst du schön deine mit Chalk verdreckten Schuhe und auch das Chalkbag von deinen Wechselsachen trennen und die Klamotten bleiben sauber.“

Auch das Laptopfach gefällt ihm, weil es sich bis zum Bodenfach erstreckt und somit gute Stabilität beim Transport des Laptops gibt. Matze findet auch eine Möglichkeit, das Fach in der freien Natur zu nutzen: Bei einem Kletterausflug draußen am Fels hat er den Kletterführer im Laptopfach verstaut. Sein Kleinzeug wie Schlüssel, Handy, Portemonnaie oder die Kletterhallenmitgliedskarte konnte er optimal und sicher in den kleineren Reißverschlusstaschen unterbringen, das Deckelfach war also nicht nötig.

Auch vom abriebfesten Obermaterial war Matze begeistert: „Die robuste und wasserabweisende Verarbeitung verzeiht auch mal eine gröbere Behandlung, solltest du den Rucksack mal in einem kleinen Spint quetschen müssen oder damit am Fels hängen bleiben.“ Es gibt zwar geringfügige Gebrauchsspuren, jedoch werden Optik und Performance dadurch nicht beeinträchtigt.

Der Daisy Chain Verschluss erwies sich mit seinen Befestigungsmöglichkeiten immer als optimal, außer wenn das Fassungsvermögen des Rucksacks bis zur Oberkante ausgenutzt wurde – Fluch und Segen des Rollverschlusses – dann kann das Ende mit dem Haken schon mal an den Schultern oder im Nacken hängen.

Aber ehrlich gefragt, packst du deinen Rucksack wirklich randvoll, wenn du damit in der Kletterwand hängen willst? Daher reichte Matze auch der Brustgurt zur Anpassung und mit den Kompressionsgurten kann der Rucksack noch kompakter gehalten werden. Die gepolsterten Trageriemen bieten viel Komfort, sodass der Rucksack sicher und bequem am Körper sitzt.

Fazit – Perfekt für Boulderfans, die zwischen Büro und Kletterhalle pendeln

Mit einem fairen Prei-Leistungsverhältnis bekommst du fast so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau in Sachen Kletterrucksack für aktive Städter*innen und Naturfans. Das Laptopfach, die kleineren Taschen für die Aufbewahrung von wichtigen Alltagsgegenständen und der Rollverschluss sprechen definitiv eher die Pendler*innen an.

Das raffinierte Bodenfach ist besonders für Boulderfans ein absoluter Vorteil, da du deine schmutzige Ausrüstung von den restlichen Sachen trennen und auch schneller von unten auf diese zugreifen kannst.

Draußen am Fels solltest du etwas vorsichtig sein, nicht zu oft dort anstoßen und den Rucksack nicht zu voll packen. Dennoch hält das wasserabweisende, robuste Obermaterial ordentlich was aus. Du bekommst also einen schicken, umweltfreundlichen und vielseitigen Rucksack zum Klettern und Pendeln, was willst du mehr?

Bewertung

1 (sehr schlecht) bis 10 (hervorragend)


Funktion / Performance Preis-Leistungs-Verhältnis Verarbeitung/Haltbarkeit Design/Attraktivität
7/10 8/10 8/10 9/10

Die Daten zum Snap Roll Top Rucksack

Typ

  • Daypack, Laptop-Rucksack

Volumen

  • Größenkategorie: 15 - 30 Liter
  • Rucksackvolumen: 25 l

Maß

  • Maße in cm (H x B x T): 54 x 30 x 18

Gurte

  • Ausstattung Brustgurt: weitenverstellbar, höhenverstellbar
  • Brustgurt: ja

Taschen & Fächer

  • Außentaschen: RV-Fronttasche, seitlicheRV-Tasche
  • Bodenfach: vom Hauptfach trennbar

Laptop-/Tablet-Aufbewahrung

  • Kapazität: 1x Laptop oder Tablet
  • Eigenschaften: gepolstert

Verschluss

  • Verschlussposition: von oben (Toploader), Bodenfach
  • Verschlusstyp: Reißverschluss, Rollverschluss, Haken

Ausstattung

  • Befestigungsmöglichkeiten für Equipment: Daisy Chain, Kompressionsriemen

Hier direkt im CAMPZ Shop kaufen