Der adidas Five Ten Hiangle – Ein bequemer Kletterschuh für Fortgeschrittene mit exzellenten Reibungseigenschaften

Der adidas Five Ten Hiangle – Ein bequemer Kletterschuh für Fortgeschrittene mit exzellenten Reibungseigenschaften

Five Ten ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiger Name im Klettersport und hat sich auch seitdem die Marke zu adidas gehört, weiter auf dem Markt etabliert. Der adidas Five Ten Hiangle gehört zu den Topschuhen im Sortiment und wird von vielen Kletter*innen getragen, die adidas in Profiteams sponsort. Er verspricht höchste Präzision beim Antreten, eine bequeme Passform und ausgezeichneten Grip.

Matze, unser Mitarbeiter aus dem Brandmanagement bei CAMPZ, hat den adidas Five Ten Hiangle wie auch den Scarpa Furia Air und So iLL Free Range Pro ausprobiert und als erfahrener Boulderer und Kletterer verglichen und bewertet. Er ist vor Jahren einmal den Five Ten Team geklettert und kennt die Marke daher. Allerdings war das noch, bevor Five Ten zu adidas gehörte. Nun hat er sich gefreut, den Schuh auf Hooks und Kanten zu prüfen.

 adidas Five Ten Hiangle Kletterschuhe
 adidas Five Ten Hiangle Kletterschuhe

Der erste Eindruck – Bequem beim Tragen, aber das An- und Ausziehen ist ein echter Kraftakt

Matze hat den Schuh um einige Nummern größer bestellt als sonst. Seine normale Straßenschuhgröße ist 42,5 und bei seiner Fußsohlenlänge von 275 Millimetern trägt er zum Klettern unter anderem Größe 41 (Scarpa Furia Air) oder 43 (So iLL Free Range Pro). Den Hiangle hat er in Größe 44 2/3 getestet, was ein ganz schöner Schritt nach oben war und ihn zunächst skeptisch gemacht hat.

Trotz der Größe war das Anziehen ein ziemlicher Kampf, denn er musste mehrmals und lange an den Fersenlaschen zerren, um seinen Fuß hineinzupressen.

Auch das Ausziehen war nicht gerade einfach: „Ich musste mich tatsächlich mit dem Rücken auf den Boden legen und mit beiden Händen an den Laschen ziehen.“ Aber das scheint beim Hiangle dazuzugehören, denn wenn der Fuß erst einmal hineingeschlüpft ist, passt der Schuh sich gut an und sitzt bequem.

Außerdem weitet sich das Material mit der Zeit recht viel und deshalb ist es besonders wichtig, ihn nicht fälschlicherweise von vornherein zu groß zu bestellen.

Im Einsatz – Exzellenter Tragekomfort & überraschend gut im Toehook

Trotz der Schwierigkeiten beim Anziehen stellte sich schnell heraus, wie bequem der Hiangle ist. Matze konnte ihn problemlos für mehrere Versuche am Stück anlassen und sogar zwischen den Routen damit umherlaufen, ohne dass seine Zehen schmerzten oder er auf der Fußaußenkante umherstelzen musste.

Beim Klettern unterstützt die zweiteilige Außensohle und die starke Vorspannung das Fußgewölbe und bietet die nötige Flexibilität, um präzise antreten zu können. Wenn der Hiangle erst einmal eingelaufen ist, bleibt die Passform auch nach mehreren Monaten noch stabil und das Fersenband leiert nicht aus.

Matze war zudem besonders von dem ausgezeichneten Toehook überrascht, den der Hiangle bietet. Die ins Gummi eingearbeiteten Rillen bieten genug Flexibilität, um auch auf Reibung einen stabilen Toehook platzieren zu können. Außerdem können sich die Rillen in eine Leiste oder kleine Kanten eingraben, was noch mehr Halt gibt.

Von der Performance des C4 Stealth Rubbers hingegen wurde Matze nicht komplett überzeugt. Er ist von seinen alten Five Ten Team Schuhen und dem „Dark Matter“-Gummi von So iLL einen bombensicheren Grip gewöhnt. Diesen bietet der Hiangle nicht.

Aber Matze gibt zu, dass das Meckern auf hohem Niveau ist, denn die Reibungseigenschaften sind immer noch super, wie es von so einem hochwertigen Schuh zu erwarten ist. Allerdings ist die Haltbarkeit einer so weichen Sohle bekanntlich eher niedrig. Dafür bleibt die Passform aber erstaunlich stabil.

Fazit – Ideal fürs fortgeschrittene Bouldern und Seilklettern

Der Hiangle eignet sich aufgrund seiner Performance besonders fürs Bouldern, aber auch beim Seilklettern kann er dank seiner lange bequemen Passform durchaus punkten. In der Halle wirst du länger etwas von ihm haben, denn die Sohle ist so weich, dass sie draußen am Fels wirklich schnell abnutzt.

Wenn du viel und gerne auf Reibung kletterst und schmierst, kann der Hiangle seine Stärken perfekt zeigen. Aber auch im Überhang und an kleinen Leisten klettert er seiner Konkurrenz nicht nur hinterher.

Matze empfiehlt den Hiangle besonders allen, die auf der Suche nach ihrem ersten aggressiven Schuh mit Vorspannung sind, aber keine Lust auf unbequeme Asymmetrie haben. Wie bereits erwähnt, hat sich der Hiangle mit der Zeit ein ganz schönes Stück geweitet. Darum empfiehlt Matze, die Größe so zu wählen, dass der Schuh anfänglich richtig eng sitzt. Wenn er dann einmal eingelaufen ist, hast du so länger einen gut sitzenden Schuh.

Bewertung

1 (sehr schlecht) bis 10 (hervorragend)


Funktion / Performance Preis-Leistungs-Verhältnis Verarbeitung/Haltbarkeit Design/Attraktivität
7/10 9/10 8/10 7/10

Die Daten zu den adidas Five Ten Hiangle Kletterschuhen

Material Kletterschuhe

  • Obermaterial: Microfaser
  • Sohle: Stealth C4 Gummiaußensohle

Ausstattung Kletterschuhe

  • mit Toepatch: ja
  • Verschluss: Klettverschluss
  • mit Anziehschlaufen: ja
  • Anzahl Fersenschlaufen: 2
  • Fersenkonstruktion: mit Fersenband, vollgummiert

Sohle

  • Leisten: leicht asymmetrisch
  • Bauart: zweigeteilt
  • Sohlensteifigkeit: mittel
  • Vorspannung: stark
  • Downturn:stark

Sonstiges

  • Passform: normal geschnitten
  • Schuhspitze: rund

Hier direkt im CAMPZ Shop kaufen


adidas Five Ten Hiangle Kletterschuhe Herren weiß/schwarz weiß/schwarz
adidas Five Ten
€ 139,95 ab € 84,99
- 39 %
versandkostenfrei
adidas Five Ten Hiangle Kletterschuhe Herren