Inhalt
 

Interview mit Christof
von Einfach bewusst

Interview mit Christof
von Einfach bewusst

Auf Einfach bewusst bloggt Christof schon seit vielen Jahren von seinen (Fern-)Wanderungen und konnte damit bei der diesjährigen CAMPZ Blogwahl zum „Top Outdoorblog 2018“ den ersten Platz belegen. Uns erzählt er im Interview, welche Rolle Wandern in seinem Leben spielt und was es für ihn bedeutet, einfach bewusst unterwegs zu sein.

Hallo Christof! Seit wann bloggst du und was hat es mit dem Namen „Einfach bewusst“ auf sich?
Christof: Ich blogge seit Januar 2013. Seitdem habe ich 280 Artikel zu den Themen Minimalismus, Nachhaltigkeit, vegane Ernährung und (Fern)wandern veröffentlicht. Das Wort „einfach“ steht für „minimalistisch“, „bewusst“ steht für „nachhaltig und achtsam“.

Im Jahr 2006 hast du mit einer Radweltreise einen Neuanfang im Leben gewagt. Wie kam es zu dieser Entscheidung und was hast du aus dieser Zeit mitgenommen?
Christof: Ich wollte schon immer die Welt mit viel Zeit bereisen. Als mir mein IT-Job auf den Senkel ging, wusste ich, dass die Zeit reif für die große Tour ist. Das Fahrrad war das ideale Reisemittel, da es günstig ist, man auch Zelt, Kocher & Co. mitnehmen kann, man gut voran kommt, aber langsam genug reist, um Kontakt zu Land und Leute zu haben.

Christof von Einfach bewusst
Logo Einfach bewusst

Welche Rolle spielt Natur und Wandern in deinem Leben?
Christof: Eine sehr große. Nach meiner Rückkehr von der Radweltreise habe ich das Wandern für mich (wieder)entdeckt. Beim Wandern ist man noch mehr in der Natur und in den Bergen als auf dem Velo, wo man doch oft auf Straßen und Radwegen fährt.

Du hast dieses Jahr einmal „Deutschland der Länge nach“ erkundet und bist dabei von den Allgäuer Alpen bis nach Sylt gewandert. Was war die tollste Erfahrung auf deinem Abenteuer?
Christof: Ich habe es als Privileg und große Freiheit empfunden, 73 Tage und 1735 km lang nicht viel mehr machen zu müssen als zu gehen, zu essen und zu schlafen. Was ich alles gesehen und erlebt habe, steht in meinem E-Book Deutschland der Länge nach. Die letzten 20 Kilometer barfuß

Nach der Fern- wanderung ist vor der Fernwanderung

über den Weststrand auf Sylt zu gehen und dann anzukommen, war ein großartiges Gefühl.

Warst Du am Ziel nicht traurig?
Christof: Am Ende einer langen Tour schwingt natürlich immer etwas Wehmut mit. Aber das ist nicht schlimm, weiß ich doch, dass nach der Fernwanderung vor der Fernwanderung ist.

Du bist dabei Minimalistisch gereist, was durfte in deinem Rucksack aber nicht fehlen?
Christof: Alles, was ich unterwegs (ge)brauche, passt locker in einen 32-Liter-Rucksack. Bespaßungen wie den Urlaubskrimi lasse ich zuhause. Okay, ich hatte einen wenige Gramm schweren Ohrhörer dabei – zum Glück! Einmal hatte ich eine Unterkunft, in der die Bundesstraße direkt durch mein Schlafzimmer führte. Da setzte ich den Ohrhörer auf und schlummerte mit AC/DC ein.

Neben dem Wandern beschäftigst du dich auf deinem Blog noch intensiv mit anderen Themen wie vegane Ernährung. Wie setzt du dies auf deinen Fernwanderungen um?
Christof: Ich esse einfach nichts Tierliches. Wer sich dazu entschließt, findet Wege. Oft gibt es selbst auf dem Land etwas Veganes, kann man sich Beilagen zusammenstellen oder ist der Koch auf freundliche Nachfrage bereit, eine Extravurst zuzubereiten. Oder man trinkt halt ein, zwei Bier. Das ist nährstoffreich, isotonisch und in der Regel vegan. Außerdem habe ich immer etwas im Rucksack. Couscous (quillt auch mit kaltem Wasser, so dass man etwa Couscoussalat machen kann), Tomaten, Paprika, Oliven, Kichererbsen, Kräuter, Tomatenmark o. ä.

Gibt es für die Zukunft schon ein neues Projekt? Wohin werden wir dich in 2019 begleiten dürfen?
Christof: Ich habe vor ein paar Jahren die Alpenüberquerung Salzburg – Triest ausgearbeitet und in einem Wanderführer für den Bergverlag Rother beschrieben. Wahrscheinlich werde ich im Sommer 2019 die Alpenüberquerung ein fünftes Mal gehen, um für die neue Auflage zu recherchieren. Die Tour ist aber „nur“ 28 Tage lang. Wie ich mich kenne, habe ich dann noch nicht genug. Letztes Jahr bin ich von Triest weiter bis nach Kroatien gewandert, nächstes Jahr könnte ich nach Rom weiterpilgern.

Über Einfach bewusst

Auf dem Blog Einfach bewusst schreibt Christof übers Wandern und seinen Weg zu einem einfach bewussteren Leben. Seine Fernwanderungen brachten ihn schon viermal zu Fuß über die Alpen und zuletzt sogar einmal durch ganz Deutschland von den Allgäuer Alpen bis nach Sylt. Zudem beschäftigt sich der Blog mit Themen wie Minimalismus, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung.

Über die Blogwahl

Bei der Blogwahl zum CAMPZ „Top Outdoorblog 2018“ konnte jeder über einen Zeitraum von 7 Wochen für seinen Lieblingsblog abstimmen. Unter allen nominierten Blogs konnte Einfach bewusst in der Kategorie „Wandern in Deutschland und den Alpen“ die meisten Stimmen sammeln. Entdeckt hier die genauen Platzierungen aller nominierten Blogs.

Über CAMPZ

Bei CAMPZ, dem Outdoor Onlineshop, findest du von Wanderschuhen über Trekkinghosen bis hin zu ultraleichten Trekkingrucksäcken, alles was dein Wander-Herz begehrt. Und das von über 400 Outdoor Marken! Aber das ist noch längst nicht alles, in unserem breiten Sortiment findest du auch die passende Ausrüstung fürs Klettern, Camping oder auch Trailrunning.