Shake it, baby! Im Handumdrehen zu deinen Camping Cocktails

Der Barman mixt, die Gäste stoßen an und ein wohliger Mix aus Gemurmel und Lachen hallt durch die laue Nacht – der Sound des Sommers. Doch was, wenn du dabei auch noch den sternenklaren Nachthimmel bewundern und nicht in die nächste Straßenlaterne blinzeln möchtest? 

Gemeinsam mit der fast nördlichsten Szenebar Deutschlands, dem Rost Dock, haben wir das Experiment gewagt. Mit unseren Tricks kommst du im Handumdrehen und ohne extra Equipment zu deinen Camping Cocktails.

Schraubglas als Cocktailshaker mit kühlen Steinen als Eiswürfel

Der Cocktailshaker

Den Cocktailshaker kannst du getrost zu Hause lassen. Stattdessen nimm einfach ein Schraubglas. Egal ob Marmelade, Gewürzgurken oder Pesto - einmal gründlich ausgewaschen und schon hast du Shaker und Glas in einem.

Die Eiswürfel

Kühlung ist das ewige Camping-Dilemma. Doch anstatt extra schnell zu wandern, um ans Ziel zu kommen, bevor die Eiswürfel schmelzen, mach es wie wir: Halte nach einem sauberen See oder Fluss Ausschau und leih dir ein paar gut gekühlte Steine. „On the rocks“ in seiner ursprünglichen Form!

Die Zutaten

Beim nächsten Waldspaziergang wirst du die Natur mit anderen Augen sehen. Viele köstliche Cocktail-Zutaten wachsen nämlich links und rechts am Wegesrand – zum Beispiel Piniennadeln, Pfefferminze, Distel oder Holunder. Beim Pflücken solltest du allerdings darauf achten, dich erst ab Hüfthöhe zu bedienen – so hoch kann definitiv kein Tier pinkeln!

Shake it, baby!

Jetzt geht's ans Mixen. Dafür den edlen Tropfen eurer Wahl in das Glas gefüllt, inklusive der Fundstücke von eurem Waldspaziergang und anderen Lieblingszutaten geschmacklichen Highlights aus eurer Camping-Küche – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Deckel zugeschraubt und waagerecht über eurer Schulter shaken. Dabei beachtet:

  • Entfernt das Gestänge und die verwelkten Blätter eurer Waldfundstücke bevor ihr sie ins CocktailGlas gebt.
  • Minze entwickelt ihr vollständiges Aroma, wenn ihr die Blätter in eure Handflächen legt und einmal mit der anderen Hand raufschlagt
  • Für den extra Schuss Erfrischung empfiehlt sich ein Schluck Sprudelwasser. Doch Achtung: Kohlensäurehaltige Flüssigkeiten immer erst nach dem Shaken hinzugeben und dann mit dem Löffel die Zutaten vermengen.
  • Die Eiswürfelsteine erst nach dem Shaken hinzugeben. Ansonsten währt die Cocktailfreude nicht lange.
Verschiedene Kräuter für Camping-Cocktails
Kräuter für Camping-Cocktails

Genießen mit Sternenhimmel im Blick

Für das extra Cocktailfeeling kannst du nun Bambus als Strohhalm verwenden. Und das Cocktailschirmchen? Dafür packst du am besten deine Origami-Tricks aus.

Zubereiteter Camping Cocktail Waldmensch
Zubereiteter Camping Cocktail Wilde Kamille

Camping-Cocktail-Rezepte

Es gibt genauso viele Cocktail-Rezepte wie du Zutaten in der Natur finden kannst. Deiner Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Die geschmacklichen Highlights unserer Cocktailverkostung? Ganz klar die Wilde Kamille und der Waldmensch. Stößchen!

Zutaten für den Camping Cocktail Wilde Kamille

Wilde Kamille

✓ 4 Flaschenkappen Wodka (ergibt ca 4cl)
✓ 1 Teebeutel Pfefferminztee
✓ 3 Kamilleblüten
✓ 1 Teelöffel Honig

Hänge den Teebeutel in den Wodka, gib die Kamillenblüten und den Honig hinzu und lass alles ca. 4 Minuten lang ziehen. Entferne den Teebeutel, schraube den Deckel auf das Glas und shake alles ordentlich durch. Zum Schluß noch mit Trink- oder Sprudelwasser auffüllen.

Zutaten für den Camping Cocktails Waldmensch

Waldmensch

✓ 4 Flaschenkappen Wodka (ergibt ca 4 cl)
✓ Gurkenschale
✓ Brennesselsprossen
✓ Kiefernadeln

Gib alle Zutaten ins Glas und mixe alles kräftig. Zum Schluß noch mit Apfel- oder Holundersaft auffüllen.

Alle Bilder © Friederike Kosche